Traumroute Nordskandinavien
Zum nördlichsten Punkt Europas

Entdecken und erleben Sie auf dieser Traumroute reges Treiben in skandinavischen Städten, die Schöheit der Schären und Fjorde und die scheinbar unedlichen Weiten im Norden Skandinaviens.

1. Etappe von Helsinki nach Jyväskylä ca.280 km

Genießen Sie das urbane Leben Helsinkis. Die nächsten drei Wochen tauchen Sie in die Einsamkeit ein. Für die Kunstbegeisterten empfiehlt sich ein Besuch des Ateneums (www.ateneum.fi) oder Sie machen einen Spaziergang durch den Helsinki Zoo (www.korkeasaari.fi).
Die erste Etappe führt Sie mitten durch das finnische Seenparadies. Und sollte Ihnen unterwegs kalt werden-kein Problem. Zu jedem See gehört mindestens eine Sauna. In Muurame gibt es dazu auch das passende Museum: Saunakylä.
 

2. Etappe von Jyväskylä nach Haparanda ca. 485 km

Der Weg führt durch die dichten finnischen Wälder an die Ostsee. Stärken Sie sich bei einem Besuch der Markthalle in Oulu mit Piroggen (gefüllte Teigtaschen). Schöne Badestrände locken z. B. bei Kuivaniemi.
 

3. Etappe von Haparanda nach Karesuando ca. 365 km

Von der schwedischen Grenzstadt Haparanda aus geht es den Grenzfluss Torneälven entlang. Sie überqueren den Polarkreis und fahren bis Karesuando, das bereits in Lappland liegt. Machen Sie Rast beim berühmten Wasserfall von Kukkola und in Övertornea mit seiner imposanten Holzkirche (www.overtorneaforsamling.se).
 

4. Etappe von Karesuando nach Lakselv ca. 350 km

Die Fahrt für Sie durch die baumlose Hochebene Finnmarksvidda. Bald sind Sie im samischen Hauptort Kautokeino, der bereits in Norwegen liegt. Samische Kultur und Spezialitäten lernen Sie im Sàpmi Themenpark (www.visitsapmi.no) in Karasjok kennen. In Lakselv am Prosangerfjord sehen Sie dann zum ersten Mal das Eismeer.
 

5. Etappe von Lakselv über das Nordkap nach Hammerfest ca. 405 km

Der Höhepunkt der Reise: der nicht ganz nördlichste Punkt Europas-das Nordkap. Das Nordkapplateau kostet Eintritt (www.nordkapp.no) Wenn Ihnen der Trubel auf dem Plateau zuviel wird, dann machen Sie eine Wanderung zur Landzunge Knivskjelodden, die noch weiter im Norden liegt als das Nordkap. Am Parkplatz kurz vor der Kasse ist ein Pfad ausgeschildert, der Sie in ca. zwei Stunden ans Ufer des majestätischen Polarmeers bringt. Dort stehen Sie im Brandungsrauschen am Ende der bewohnten Welt. Bleiben Sie auf jeden Fall lange auf. Die Mitternachtssonne betrachtet man am besten um Mitternacht. In Hammerfest können Sie einen Rundgang durch die nördlichste Stadt der Welt machen und im Anschluß in Forsol einen schönen Blick auf die Mitternachtssonne genießen.
 

6. Etappe von Hammerfest nach Tromso ca. 440 km

Auf dieser Etappe lernen Sie in Hjemmeluft eine Attraktion kennen, die auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes steht: die erst 1973 entdeckten Felszeichnungen von Alta. Die etwa 3000 Felszeichnungen sind zwischen 6000 und 2500 Jahre alt und zeigen oft Jäger, Fischer, Rentiere, Elche und Bären. (www.altamuseum.no)
Auch in Tromso gilt es einiges zu bestaunen. Zum Beispiel das Erlebniszentrum Polaria (www.polaria.no) und das Tromso Museum (https://uit.no/tmu).
 

7. Etappe von Tromso nach Bodo ca. 580 km

Diese Etappe ist sehr spektakulär. Sie lernen die Inselgruppe der Lofoten kennen. Die grauen Felsen fallen 1000 m und mehr steil ins Meer ab. Zuerst fahren Sie aber noch auf dem Festland durch eine karge, dünn besiedelte Landschaft. Stoppen Sie im Spaßbad von Rustahogda bei Bardufoss oder im Polar Zoo bei Skogstadt. Über zahllose Brücken und eine Fähre kommen Sie auf die Lofoten und dort in eine überwältigende Landschaft. Mit der Fähre fahren Sie von Moskenes auf das Festland zurück. Fahrpläne und Buchungsmöglichkeiten der Fähren finden Sie auf (lofoten.info/en/Ferry-and-expressboat).
 

8. Etappe von Bodo nach Namsos ca. 600 km

Drei Tage müssen Sie für diese Etappe einplanen damit Sie die grandiose Küste von Nordland genießen können. Zahlreiche Fähren erwarten Sie auf dieser Strecke. Eilige Reisenden sei die E6 empfohlen die durchs Hinterland verläuft. Zu bedenken ist auch, dass die Fähren für Camper nicht gerade kostengünstig sind. Einen imposanten Anblick können Sie gleich am Anfang der Fahrt genießen: Eine 770 m lange Brücke führt über den Saltstraumen. Ebbe und Flut schießen hier vier Mal am Tag mit einer Geschwindigkeit von 29 km/h durch eine 150 m schmale, 31 m tiefe und 3 km lange Meerenge! In Bronnoysund sollten Sie auf keinen Fall den Spaziergang zum Torghatten verpassen. Es erwartet Sie eine Felsformation mit einem 160 m tiefen Loch in einer Höhe von 112 m.
 

9. Etappe von Namsos nach Trondheim ca. 190 km

Durch den waldreichen Norden der Provinz fahren Sie zuerst nach Stiklestad, eine der berühmtesten historischen Stätten Norwegens  (www.stiklestad.no).
In Trondheim lohnt es sich sich einen Tag aufzuhalten. Achtung: bei einer Fahrt ins Stadtzentrum wird Maut eingehoben! Zu besichtigen ist der Nidarosdom (www.nidarosdomen.no), das größte mittelalterliche Bauwerk Nordeuropas, das Kunstmuseum Trondheims
(www.trondheimkunstmuseum.no) und die alten Speicher- und Wohnhäuser am Fluss Nidelva, die auf Pfählen stehen.
 

10. Etappe von Trondheim nach Roros ca. 150 km

Heute erreichen Sie zum ersten Mal das Gebirge. Durch das Tal des Gaula fahren Sie zur Grubenstadt Roros, die vierte Sehenswürdigkeit der Unesco-Liste des Weltkutlurerbes auf dieser Tour (www.roros.no). Vom einstigen Reichtum zeugt die riesige Kirche. Ziehen Sie sich warm an, wenn Sie die Stollen der alten Grube erforschen. In Kvitsanden (Weißer Sand) erwartet Sie die nördlichste Sandwüste der Welt. Sie liegt 3 km westlich des Stadtzentrums.
 

11. Etappe von Roros nach Lillehammer ca.250 km

Au dramatische Landschaftsformationen dürfen Sie sich heute freuen wenn Sie durch das Gbirge fahren. Am Ende des Gudbrandsdal erwartet Sie die Olympiastadt Lillehammer. Vielleicht interessieren Sie sich für eine Wanderung? Im Rondanegebirge können Sie vier Stunden durch den ältesten Nationalpark marschieren. Vielleicht sehen Sie ja ein Rentier. Am Ende der Etappe erwartet Sie in Ringebu eine der größten Stabkirchen Norwegens ( www.stavechurch.no).
 

12. Etappe von Lillehammer nach Oslo ca. 180 km

Mindestens einen halben Tag können Sie im Freilichtmuseum Maihaugen (www.maihaugen.no) verbringen.
Für den in Norwegen so beliebten Ziegenkäse kaufen Sie am besten in Lillehammer einen Käsehobel. Denn dort wurde er erfunden.
Es gibt viel zu sehen in der beschaulichen Kleinstadt Oslo. Stimmen Sie sich ein mit einem Spaziergang auf der Karl Johans Gate, die zum Königlichen Schloss führt. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sind Sie in der Nationalgalerie richtig. Bewundern Sie die Hauptwerke von Edvard Much, z. B. „Der Schrei“ (www.nasjonalmuseet.no).
Eine Schiffahrt zur Halbinsel Bygdoy gehört zum Pflichtprogramm in Oslo. Ebenso wie ein Besuch des Skulpturenparks von Gustav Vigeland (www.vigeland.museum.no).

Tipps und Infos für Ihre Reise nach Norwegen und Schweden

 

 

Wichtige Internetadressen:

Länderinformationen zu Norwegen: www.campingclub.at/landinfo/norwegen
Norwegisches Fremdenverkehrsamt www.visitnorway.de
Norwegische Campingplätze www.camping.no
Norwegische Landschaftsrouten www.nasjonaleturistveger.no
Schwedisches Fremdenverkehrsamt www.visitsweden.com
Schwedische Campingplätze www.camping.se
Straßen in Schweden www.trafikverket.se
 
 

Fähren

Viking Line www.vikingline.de
Tallink Silja Line www.tallinksilja.de
Scandlines www.scandlines.de
Stena Line www.stenaline.de
 

Buchtipps

22 Orte in Norwegen, die du sehen musst
Verlag: National Geographic; Auflage: 1. Auflage. (April 2012)
ISBN-10: 3866902808
ISBN-13: 978-3866902800
 
Norwegen. Die 40 schönsten Touren
Verlag: Bruckmann (22. März 2012)
ISBN-10: 3765459097
ISBN-13: 978-3765459092
 
Mit dem Wohnmobil nach Süd-Norwegen: Die Anleitung für einen Erlebnisurlaub
Verlag: Womo-Verlag; Auflage: 7., Neu bearbeitete Auflage. (1. Februar 2012)
ISBN-10: 3869031573
ISBN-13: 978-3869031576
 
Norwegen mit dem Wohnmobil: Die schönsten Routen zwischen Südkap und Nordkap
Verlag: Bruckmann (14. September 2011)
ISBN-10: 3765457639
ISBN-13: 978-3765457630
 
Skandinavien mit dem Wohnmobil: Die schönsten Ziele zwischen Nordkap und Fehmarnsund
Verlag: Bruckmann (Oktober 2010)
ISBN-10: 3765453838



Brauchen Sie für Ihren Urlaub noch einen Campingführer oder ein Rabattsystem? Dann besuchen Sie unseren SHOP!



Stand der Informationen: 30.05.2018

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich