Wintersperren in Europa
aktuelle Sperren Winter 2018/2019

Für die Wintermonate werden schön langsam immer mehr Passtraßen geschlossen. Betroffen ist nicht nur Österreich, sondern auch Frankreich, Italien und die Schweiz.

Schweiz

  • Albulapass, Col de la Croix, Forcola di Livigno, Flüelapass, Furkapass, Glaubenbüelenpass, Gr. St. Bernhardpass, Grimselpass, Klausenpass, Oberalppass, San Bernardinopass, Splügenpass, Sustenpass - Wintersperre
  • Jaunpass, Crans-Montana - offen
  • Bernina, Forclaz, Gr. St. Bernhardtunnel, Julierpass, Lenzerheide, Malojapass, Simplonpass, Wolfgangpass  - schneedebeckte Fahrbahn
  • Lukmanierpass, Ofenpass - gesperrt 
  • Engadin - wegen Lawinengefahr gesperrt

Italien

  • Gaviapass, Kl. St. Bernhardpass, Stilfserjoch, Timmelsjoch, Würzjoch - Wintersperre
  • Penser Joch - Sicherheitssperre
  • Jaufenpass - Sicherheitssperre nachts zwischen 18:00 und 8:00 Uhr
  • Brennerstaatsstraße, Gampenjoch, Grödnerjoch, Mendelpass, Pustertal, Predel-Pass, Reschenpass, Toblach - Cortina  - frei befahrbar

Frankreich

  • Agnel, Allos, Cayolle, Croix-de-Fer, Galibier, Glandon, Iseran, Izoard, Lombarde, Restefond, Mont-Cenis - dauerhafte Wintersperre
  • Alpe d'huez, Avoriaz, Chamonix, Courchevel, La Plagne, Larche, Mont-Blanc-Tunnel, Montgenevre, Vars, Val d'isere- frei befahrbar
  • Montets - schneebedeckte Fahrbahn

Bis Weihnachten werden sich die Wintersperren auf mehr als 40 Alpenübergänge ausbreiten.

Offene Pässe sollten bereits jetzt nur noch mit Winterreifen befahren werden. Zur Sicherheit können Sie auch Schneeketten mitführen. Autofahrer, die mit unzureichender Bereifung unterwegs sind, gefährden nicht nur ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer, ihnen drohen auch empfindliche Strafen. 

Quelle: ADAC


Stand der Informationen: 14.01.2019

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich