Traumroute Süditalien und Sizilien
Über atemberaubende Küsten durch Kulturstätten nach Sizilien

Die Reise führt Sie über Kampaniens atemberaubend schöne Küsten durch kulturelle Stätten der griechischen und römischen Antike auf die Insel Sizilien.

Fahren Sie am besten auf direktem Weg nach Neapel. Hier bieten sich verschiedene Campingplätze als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung an:
 
Solfatara bei Pozzuoli, Camping Internazionale Vulcano Solfatara, www.solfatara.it
Pompei, Camping Zeus, www.campingzeus.it
Sorrento, International Camping Nube d`Argento, www.nubedargento.com
 
Sie haben die Qual der Wahl. Es gibt genug Ausflugsziele für einige Tage Aufenthalt:
 
Die fröhliche, lärmende, schmutzige Stadt Neapel erreichen Sie am besten mit der Bahn. Fahren Sie ja nicht mit Ihrem Campingfahrzeug in das Verkehrschaos.
 
Ischia ist ja selber eine Reise wert. Wenn Sie mit der Fähre übersetzen empfehle ich Ihnen den schönen Campingplatz Mirage in Lido die Maronti (de.campingmirage.com). Sie finden hier auch einen wunderschönen Strand.
 
Am Festland geht`s weiter mit Ausflügen zum Vesuv, auf die Insel Capri mit Bootsfahrt zur Blauen Grotte. Eine Fahrt auf der Amalfiküste gehört eigentlich zum Pflichtprogramm. Leider fallen Wohnmobile und Gespanne unter das Fahrverbot das von 6.30 bis Mitternacht gilt.
Mieten Sie sich doch eine Vespa oder einen kleinen PKW für die spektakuläre Fahrt auf der wunderschönen Küstenstraße nach Positano, Maiori, Minori und Amalfi.
 
Sie brechen auf in Richtung Süditalien. Die Reise führt nach Palinuro. Vielleicht stoppen Sie in Paestum, wo Sie gleich drei griechische Tempel bestaunen können, die sehr gut erhalten sind. Bleiben Sie auf der Küstenstraße bis zum nächsten Campingplatz, Camping Pineta in Marina di Camerota (www.campingpinetaclub.eu) Die Küste mit ihrem Sandstrand mit Sandbänken und Dünen vor dem mächtigen Bergmassiv des Cilento lädt ein zum Baden. Genauso finden Sie aber auch eine wild zuerklüftete Steilküste mit senkrecht ins Meer fallenden Wänden.
 
Nächstes Etappenziel ist Briatico, Camping Dolomiti Sul Mare, www.dolomitisulmare.com.
Sehenswert entlang der Strecke: Rivello,eines der schönsten und am besten erhaltenen mittelalterlichen Bergdörfer. Der ganze Ort steht unter Denkmalschutz. Scalea mit seiner sehenswerten mittelalterlichen Altstadt. Das Fischerdorf Diamante bietet bedeutende Wandmalereien. Das wichtige Wallfahrtzentrum Paola. Und nicht zu vergessen die Aussicht in Tirolo auf das Tyrrhenische und gleichzeitig auf das Ionische Meer.
 
Die Route führt weiter über Tropea wo Sie unbedingt einen Stopp planen sollten. Es erwarten Sie verwinkelte Gassen mit verwitterten Palazzi und eine Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert.
Auch einen Spaziergang wert ist weiter südlich der Ort Nicotera mit seinem sehr gut erhaltenen historischen Zentrum. Für eine Wanderung bietet sich der Nationalpark Aspromonte an. Die schönste Fahrtstrecke führt von Bagnara Calabria ziemlich genau nach Süden, nach Melito di Porto Salvo.
 
Die kürzeste Fährstrecke nach Sizilien führt von Villa San Giovanni nach Messina. Die Fähre fährt stündlich rund 40 Minuten. Fahrkarten kaufen Sie vor Ort am Hafen.
 
Ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung ist der Paradise Camping in Letojanni, ganzjährig geöffnet,
(www.campingparadise.it) Zum Beispiel nach Savoca, das sich als Drehort einiger Szenen des Films „Der Pate“ einen bescheidenen Wohlstand gesichert hat. Das malerische Bergdorf bietet eine prachtvolle Aussicht auf die Küste und die Berge im Hinterland.
 
Auf der Fahrt zum Parco Naturale queren Sie verschiedene Vegetationszonen. Von zwei Seiten führen gute Straßen auf den Ätna, bis knapp unter 2000m Seehöhe. In Etna Sud können Sie Ihr Fahrzeug stehen lassen. Je nach Wetter und vulkanischer Aktivität geht es mit Seilbahn und Jeeps weiter in Höhen bis zu 3000m. Die unmittelbare Gipfelzone darf dann nur mit Bergführern betreten werden. Am Fuß des Ätna bei Francavilla di Sicilia gibt es eine dramatische Schlucht zu besuchen. Ein Lift oder Treppen führen zur Gola die Alcantara, in die man ein Stück hineinwaten kann.
 
Weiterfahrt nach Brucoli bei Augusta, Camping Baia del Silenzio (www.baiadelsilenzio.it).
Folgende Ausflugsziele können von hier besucht werden:
 
Catania, die zweitgrößte Stadt Siziliens stand immer im Schatten des Ätna und wurde bei mehreren Ausbrüchen und Erdbeben immer wieder zerstört und wiederaufgebaut. Zuletzt nach großzügigen Plänen eines Barockarchitekten. So finden sich barocke Paläste, Kirchen und Klosteranlagen sowie eine elegante Einkaufsmeile, die Via Etnea mit dem Gipfel des Ätna im Hintergrund .Gleich hinter dem Domplatz finden Sie den schönsten Fischmarkt Süditaliens.
 
Bei einem Ausflug nach Syrakus erwartet Sie die Weltstadt der griechischen Antike. Wer nur einen Tag Zeit hat, sollte gleich den im wahrsten Sinne des Wortes Höhepunkt der Altstadtinsel ansteuern, den Dom. Er steht auf der höchsten Ergebung der Insel. Die Ausgrabungen von Syrakus bilden eine der bedeutendsten archäologischen Zonen Italiens. Die älteste Kirche von Syrakus, die Basilika di San Giovanni hat das Erdbeben von 1693 zerstört. Die daneben liegenden Katakomben gehören mit ihren Tausenden von Gräbern zu den größten der frühchristlichen Welt.
 
Auf dem Weg zum nächsten Campingplatz bieten sich Stopps an in Pantalica: 5000 Felskammer Gräber, Noto, die beeindruckende Barockstadt und UNESCO Weltkulturerbe und Ragusa, die Provinzhauptstadt auf zwei Hügeln, die durch eine tiefe Schlucht getrennt sind.
 
Nächtigung in Licata, Eurocamping Due Rocche, ganzjährig geöffnet, (www.duerocche.it).
 
Auf dem Weg zum nächsten Campingplatz Camping Kamemi, ganzjährig geöffnet, in Seccagrande bei Ribera (www.kamemivillage.com) können oder müssen Sie einen Stopp einplanen in Agrigento. Eines der wichtgsten Kulturziele Siziliens liegt zu Füßen der Provinzhauptstadt: das Tal der Tempel. Eine Wanderung durch die Geschichte beginnt am besten am höchstgelegenen Tempel der Juno Lacinia. Zu den großartigsten Hinterlassenschaften der Hellenen zählt der Concordia-Tempel. Eine Besichtigung wert sind auch: der Tempel des Olympischen Zeus, der Kastor- und Pollux-Tempel und das Museo Archeologico Regionale.
 
Für eine Pause nach den Besichtigungen empfehle ich Ihnen einen Halt in Eraclea Minoa: Pinienhaine, die mit ihren Schatten bis zu den Sandstränden reichen. Passend zu dieser Postkartenidylle erhebt sich in strahlemdem Weiß ein 75 m hoher Kalkfelsen aus dem Meer.
 
Nächtigung in Biscione bei Petrosini, Camping Biscione (www.campingbiscione.com).
 
Auf der Route liegt Sciacca. Die Kleinstadt liegt malerisch auf Terrassen. In Selinunte erwartet Sie eine friedliche Landschaft mit Sanddünen und Blick aufs Meer. Gleich daneben in Marinella lockt der goldgelbe Sand für einen Badestopp.
 
Weiter geht`s an die Nordküste Siziliens.
 
Nach Isola delle Femmine zum Camping La Playa (www.laplayacamping.it). Entweder Sie machen die Ausflüge im Westen der Insel von hier aus oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt im Camping Kamemi.
 
Zu besichtigen sind: Marsala: es gilt seit dem 19. Jahrhundert als Mekka des Portwein. Weiteren Ruhm erlangte die heute etwa 80.000 Einwohner zählende, lebhafte Stadt 1860 durch die Landung Guiseppe Garibaldis mit seinen Tausend. Hier begann der Freiheitskämpfer seinen Siegeszug zur Einigung Italiens.
 
Vom Hafen des verträumten Mozia fahren Boote zu der 1 km vom Ufer entfernten Laguneninsel San Pantaleo.
 
Ein Bummel durch das barocke Zentrum von Trapani ist sehr reizvoll. Rund um den Corso Vittorio Emanuele mit seinen eleganten Geschäften reiht sich eine gute Trattoria an die andere.  
 
Wanderfreunde kommen in Castellammare di Golfo auf Ihre Kosten. Hinter Scopello beginnt ein etwa vierstündiger Wanderweg durch die Riserva Naturale dello Zingaro. Auch zum Baden ist der Zingaro ein guter Tipp.
 
Fahren Sie weiter nach Cefalu und checken Sie am Camping Costa Ponente (www.camping-sizilien.de) ein.
 
Es lohnt sich Cefalu frühmorgens zu besichtigen. Denn nur am Vormittag offenbart die Stadt ihr Alltagsgesicht.  Hauptsehenswürdigkeit ist die mit Goldmosaiken ausgestattete Kathedrale. Nicht versäumen sollte man einen Besuch des kleinen Museo Mandralisca. Die Räume eines Privatsammlers zeigen nicht nur den Lebensstil sizilianischer Gelehrter sondern auch eines der großartigsten Werke von Antonello da Messinia.  Eine 1,5 stündige Rundwanderung führt auf die Rocca, Cefalus Hausberg zu dem uralten Heiligtum Tempio di Diana, zur Ruine der Normannenburg sowie zu wunderschönen Ausblicken auf die Küste.
 
In Palermo gilt es zu beachten, dass man nicht mit Handtasche und Kameraausrüstung durch die Straßen läuft. Wenn Sie Ihre Wertsachen am Campingplatz lassen werden Sie keine schlechten Erfahrungen machen. Ganze Straßenzüge werden restauriert und Reisende werden auf der Suche nach Kultur wieder mit Gaumenfreuden und Einkaufserlebnissen gelockt.
 
Nur 7 km vom Zentrum der Hauptstadt entfernt erhebt sich Monreale hoch über dem Golf von Palermo. Ausblick bietet der Park Belvedere. Nehmen Sie ein Fernglas mit um das Mosaik im Bilderbogen des Alten und Neuen Testaments im Detail bewundern zu können.
 
Ein mondäner Badeort ist Mondello. Es verschmilzt nahtlos mit Palermo und bietet weiße gepflegte Sandbuchten.
 
Als letzter Aufenhaltsort auf Sizilien bietet sich Oliveri an: Camping Villaggio Turistico Marinello, ganzjährig geöffnet, (www.villaggiomarinello.it)
 
Besuchen Sie noch die Schwarze Muttergottes in Tindari oder genießen Sie die Aussicht von der Festung und Landspitze Capo di Malazzo auf die Küste und die Liparischen Inseln. 
 
 

Tipps und Infos für Ihre Reise nach Italien 
 

Wichtige Internetadressen

Länderinformationen zu Italien: www.campingclub.at/landinfo/italien
Italienische Zentrale für Tourismus: www.enit.it
Campingplätze in Sizilien: www.camping.it/de/sizilien/
Greenstop 24-nächtigen auf Bauernhöfen: www.greenstop24.it
 

Buchtipps

Mit dem Wohnmobil nach Sizilien
Verlag: Womo-Verlag
ISBN-13: 978-3869034034
 

Wohnmobil Reisebuch Sizilien

Kindle Edition
Dateigröße: 4000 KB
Verlag: Terranautic World Limited; Auflage: 2 (7. März 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B0053SGR5Q

 
Unseren Mitgliedern bieten wir gerne das ÖCC Reiseservice an.



Brauchen Sie für Ihren Urlaub noch einen Campingführer oder ein Rabattsystem? Dann besuchen Sie unseren SHOP!
 


Stand der Informationen: 30.05.2018

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich