Länderinfo

Hier finden Sie nützliche Infos und Bestimmungen im In- und Ausland

Länderinfo für Zypern

Campinginfo

Allgemein
Die Insel verfügt über rund 5 offizielle Campingplätze.
 
Übernachten außerhalb von Campingplätzen
Keine Informationen vorhanden.
Grundsätzlich ist "wildes campen" nicht verboten. Wir empfehlen vor Ort nachzufragen.
 
Camping Card International (CCI)
Keine Ermäßigung mit der CCI.
Die Mitnahme wird aber wegen der Haftpflichtversicherung empfohlen.

Gasversorgung
Keine informationen vorhanden - wir empfehlen ausreichenden Gasvorrat mit zu nehmen.
 
Vermieter
Kein Vermieter bekannt

Personaldokumente

Reisepass oder Personalausweis
Der Reisepass muss mindestens bis zur Ausreise gültig sein, dies gilt auch bei direkter Einreise in den nördlichen Teil.
 

Nordzypern: Die zyprische Regierung betrachtet die Nutzung der See- wie auch der Flughäfen im Norden der Insel (wie z.B. des Flughafens Erkan/Timbou, der nicht vom internationalen ICAO-Regime erfasst wird) grundsätzlich als illegale Einreise und behält sich das Recht vor, diese zu bestrafen. Seit dem EU-Beitritt Zyperns im Jahr 2004 hat die Republik Zypern allerdings von diesbezüglichen Verfahren nach dzt. Kenntnisstand gegen EU-Bürger abgesehen.

Die Botschaft der Republik Zypern weist darauf hin, dass der im Norden Zyperns liegende Flughafen Ercan/Timbou lediglich von türkischen Fluglinien angeflogen wird, die die Souveränitätsrechte der Republik Zypern nicht respektieren. Da dieser Flughafen nicht dem Regime der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation unterliegt, gibt es dort nur Flugverbindungen in oder aus der Türkei. Direktverbindungen in andere Länder sind nicht möglich. Im Falle einer akuten gesundheitlichen Notlage bestehen daher gravierende Schwierigkeiten, betroffene Reisende rasch nach Österreich ausfliegen zu können. Auch ein Krankentransport zum international anerkannten (in den freien Gebieten liegenden) Flughafen von Larnaka ist - aufgrund der bestehenden rechtlichen Probleme - mit Schwierigkeiten verknüpft.

Das österreichische Außenministerium weist darauf hin, dass im Norden der Insel aufgrund der politischen Gegebenheiten (der seinerzeit ausgerufene Sezessionsstaat ist von Österreich nicht anerkannt) konsularische Hilfeleistungen der Österreichischen Botschaft Nicosia nur in sehr eingeschränktem Ausmaß möglich sind. In der Mehrzahl der Fälle wird es erforderlich sein, die geographisch entfernten Vertretungsbehörden in Ankara bzw. Istanbul zur Hilfeleistung in Anspruch zu nehmen. Eine allfällige Hilfeleistung wird außerdem auch dadurch erschwert, dass telefonische Verbindungen zwischen der Republik Zypern und dem nicht regierungskontrollierten Norden nur eingeschränkt funktionieren (z.B. vor allem Handys).

Reisen innerhalb Zyperns (Nord-Süd, Süd-Nord): Legal eingereiste EU-Bürger können sich auf der Insel frei bewegen. Der Übergang über die "green line" ist aber nach wie vor nur an bestimmten Checkpoints möglich, die jeweils aktuell bei den zyprischen Behörden zu erfragen sind.

Offen sind zurzeit folgende Übergänge:
Nur zu Fuß: Ledra Palace in Nicosia, Ledra Street in Nicosia
Zu Fuß und mit dem Auto: Agios Dometios in Nicosia , Pergamos bei Pyla, Strovilia bei Agios Nikolaos, Limnitis bei Kato Pyrgos
Nur mit dem Auto: Zodhia bei Astromeritis

Die den nicht regierungskontrollierten Nordteil von Zypern und den regierungskontrollierten Südteil trennende Pufferzone setzt sich auch 3 Kilometer in beide Richtungen ins Meer fort. Bei Überqueren der Meerespufferzone mit einem Boot wird dieses in der Regel von der türkischen Kriegsmarine abgefangen. Der Hafen von Famagusta steht unter türkischer Militärkontrolle.

Auf beiden Seiten findet jeweils eine Identitätskontrolle (empfohlen: Reisepass, für Reisen in den Nordteil der Insel mindestens 6 Monate gültig bei Ausreise) statt. Von den türkisch-zyprischen Organen wird ein (Blatt-) Visum erteilt, das bei Rückreise in den regierungskontrollierten Teil der Insel bei den türkisch-zyprischen Organen auch wieder abgegeben werden muss.

Gut zu wissen: Der nationale Führerschein ist kein gültiges Reisedokument.
 
Kinder
Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis erforderlich

Minderjährige Kinder, die ohne oder nur mit einem/einer Obsorgeberechtigten verreisen, sollten eine Einverständniserklärung mitführen. Legen Sie der Vollmacht eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters bei. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern.

Kraftfahrzeugdokumente

Reisen mit privatem Fahrzeug

Österreichischer Führerschein und Zulassungsschein.

Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte wird empfohlen (erhältlich bei Ihrer Versicherung).

Falls nicht mit dem eigenen Fahrzeug gefahren wird ist eine Vollmacht notwendig (beim ÖAMTC erhältlich).

Versicherungen

Die Mitnahme der Grünen Karte wird empfohlen, da sie im Schadensfall die Abwicklung erleichtert.
Ein Nationalitätenkennzeichen ist obligatorisch.

Der Abschluss einer Reise-Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Sie sichern Ihr Fahrzeug finanziell ab - bei Unfällen, Wildschäden, Diebstahl und vielen anderen Fällen, die Ihre Kfz-Haftpflicht nicht übernimmt.
Exklusiv für Clubmitglieder gibt es die ÖAMTC Reise-Vollkasko* für Motorräder oder mehrspurige Fahrzeuge. 

Reise-Versicherungen
Die Europäische Krankenversicherungskarte finden Sie auf der Rückseite Ihrer e-card. Damit können Sie bei einem Arzt oder Krankenhaus ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen.
Wird die Europäische Krankenversicherungskarte (etwa aus Unkenntnis oder Behandlung bei einem privaten Arzt oder Krankenhaus) nicht akzeptiert und die Barzahlung der Behandlung verlangt, lassen Sie sich eine detaillierte Rechnung inkl. Diagnose ausstellen. Diese kann nachträglich in Österreich bei der Krankenversicherung eingereicht werden.
 

Der Abschluss einer Zusatzversicherung wird dringend empfohlen. Einen umfassenden Schutz im Krankheitsfall, bei Krankenrücktransport, Fahrzeug-Rückholung und vielem mehr bietet der ÖAMTC Schutzbrief.
Mehr Infoswww.oeamtc.at/schutzbrief

Informationen zu Gepäck- und Stornoschutz* finden Sie unter: www.oeamtc.at/versicherung(*Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H.,GISA-Zahl: 23409217, Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG)

Verkehrsbestimmungen

Auf Zypern gilt Linksverkehr.

Höchstgeschwindigkeiten

Im Ortsgebiet: 50 km/h

Motorrad, Pkw mit/ohne Anhänger: 65-80 km/h (außerorts),100 km/h (Autobahn)

Kindersicherung

Kinder bis 12 Jahre und unter 1,5 Meter benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz.

Die Beförderung von Kindern unter 5 Jahre auf dem Beifahrersitz ist verboten.

Licht am Tag

Es herrscht keine Licht am Tag Pflicht.

Mitführpflicht für Pkw
VerbandszeugWarnwesteWarndreieckFeuerlöscherErsatzlampensetSonstiges
-Mitführpflicht, Tragepflicht (alle Insassen)Pflicht (2 Stück)---
Mitführpflicht für Motorradfahrer

keine

Promillegrenzen

0,5 Promille

Parken

Doppelte gelbe Linien am Fahrbahnrand bedeutet Halte- und Parkverbot, eine einfache gelbe Linie Parkverbot.Beim Parken an Landstraßen muss ganzjährig von einer halben Stunde vor Sonnenuntergang bis zu einer halben Stunde nach Sonnenaufgang das Parklicht (Standlicht) eingeschaltet sein.

Informationen für mobilitätseingeschränkte Reisende zur Gültigkeit des Parkausweises für Behinderte finden Sie hier: www.disabledmotorists.eu/de/weltkarte/europe/zypern.htm

Telefonieren am Steuer

Nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

  Zusätzliche Bestimmungen
  • Generelles Hupverbot zwischen 21 und 6 Uhr
  • Radarwarngeräte sind verboten
  • Bei Unfällen ist je ein Warndreieck vor bzw. hinter dem Fahrzeug in ausreichendem Abstand aufzustellen
  • Es gilt ein Rauchverbot, wenn Minderjährige unter 16 Jahren im Fahrzeug mitfahren

Tipp der ÖAMTC-Juristen

Die ÖAMTC-Juristen empfehlen, sich genau über die geltenden Verkehrsbestimmungen zu erkundigen und sich an diese zu halten. Bei Nichtbezahlung von Verkehrsstrafen aus dem EU-Ausland ist grundsätzlich die Vollstreckung in Österreich möglich. Dies betrifft nicht bezahlte Strafen ab 70 Euro für Delikte, die nach dem 1.3.2008 im EU-Ausland begangen wurden. Nehmen Sie bei konkreten Fragen Kontakt mit Ihrer ÖAMTC-Rechtsberatung auf.

Radfahrer

Es besteht keine Helmpflicht.

Straßennetz

Die Hauptverbindungen entlang der Südküste sind gut ausgebaut, Straßen ins Gebirge schmal und einfach. Bei Fahrten von Paphos nach Latsi und Polis und weiter bis vor Kokkina ist zu beachten, dass das Gebiet um Kokkina eine türkisch-zyprische Enklave ist, d.h. ab Pachyammos ist ein Umweg ins Gebirge zu fahren, wenn Kato Pyrgos besucht werden soll (hier beginnt der türkisch-zyprische Teil, eine Weiterfahrt ist nicht möglich).

ÖAMTC Touristik-Tipp:
Sollten Sie mit einem Mietwagen unterwegs sein, fahren Sie auf Bergstraßen langsam.

Maut & Vignette

Auf Zypern sind keine mautpflichtigen Strecken bekannt.

Reisegepäck

Einreise nach Zypern

Bei Reisen innerhalb der EU bestehen keine Zollgrenzen mehr, es werden an diesen Grenzen auch keine Zollkontrollen mehr durchgeführt. Somit können Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, ohne Beschränkung mitgenommen werden. Trotz dieser Bestimmung kann die Einfuhr von Waren nach besonderen gemeinschaftlichen oder einzelstaatlichen Rechtsvorschriften beschränkt oder ganz untersagt sein.

Rückreise nach Österreich

Die Ausfuhr von Antiquitäten ist grundsätzlich verboten. In Ausnahmefällen kann das Department of Antiquities in Nikosia Genehmigungen erteilen (Anschrift: Cyprus Museum, Museum Street 1, 1516 Nicosia, Tel. +357 (0)22 86 58 07, Fax +357 (0)22 303 148.

Es gelten die EU-Richtmengen von 800 Stück Zigaretten pro Person.
Weitere Informationen zu den Einfuhrbestimmungen nach Österreich entnehmen Sie bitte der ÖAMTC Reiseinformation "Praktische Hinweise", welche an jedem ÖAMTC Stützpunkterhältlich ist.

Mehr Informationen zur Einfuhr nach Österreich aus EU-Ländern

Souvenirs

Handgemalte Ikonen gehören zu den kostbarsten Reiseandenken der Insel. Da antike Exemplare nicht exportiert werden dürfen, können neue auf Wunsch angefertigt werden. Die Ikonen der Souvenirgeschäfte sind meist einfachste Drucke. Kostbar sind auch Léfkara-Spitzentischdecken, die mehrere hundert Euro kosten. Auch hier gibt es billigere Nachahmungen aus dem Orient. Schön und preiswert sind Korbarbeiten, die am besten in den Markthallen von Lefkosia und Limassol gekauft werden. Von einem Ausflug in den Norden der Insel dürfen keine Andenken in den Süden zurückgebracht werden!

Artenschutz
Über 30.000 gefährdete Tier- und Pflanzenarten sind mittels Artenschutzabkommen geschützt. Um sich beim Souvenirkauf nicht strafbar zu machen, empfiehlt es sich auf tierische und pflanzliche Reisemitbringsel zu verzichten.
Mehr Infos: www.cites.at

Hunde & Katzen

EU-Heimtierausweis

EU-Heimtierausweis mit Kennzeichnung des Tieres (durch Mikrochip oder Tätowierung). Im Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung eingetragen sein.
Achtung: Jedes Tier muss entweder durch eine deutlich erkennbare Tätowierung oder durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Seit dem 3. Juli 2011 dürfen Tiere nur mehr mittels Chip gekennzeichnet werden. Eine vor dem 3. Juli 2011 durchgeführte Tätowierung ist auch weiterhin gültig, sofern sie deutlich lesbar ist. Zusätzlich muss eine Behandlung gegen Bandwürmer und Zecken zwischen 24 und 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. Die Überquerung der Grünen Linie mit lebenden Tieren oder Tierprodukten ist verboten. Hunde nachstehender Rassen dürfen in das Hoheitsgebiet der Republik Zypern nicht importiert werden: Amerikanischer Pit-Bullterrier, Pit-Bullterrier, Tosa Inu (Japanese Tosa), Argentinische Dogge, Brasilianische Dogge.

Telefon

Telefon

nach Zypern: +357
nach Österreich: +43

Ferngespräche können im Selbstwählferndienst von Telefonzellen oder von der Cyprus Telecommunications Authority aus getätigt werden. Telefonieren vom Hotel aus ist teuer. Telefonkarten sind in Banken, Kiosken und Souvenirgeschäften erhältlich. Telefaxgeräte gibt es in den Hauptpostämtern in Lefkosia, Larnaca, Limassol und Paphos.

Mobiltelefon

Detailinformationen bezüglich Handynutzung im Ausland erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.

Pannenhilfe & Notfall

Pannenhilfe & ÖAMTC-Schutzbriefhilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC-Partnerclubs kann über die ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem ÖAMTC-Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Nicht nur bei der Pannenhilfe, sondern auch mit vielen weiteren wichtigen Leistungen von der Fahrzeug-Rückholung bis zum Krankenrücktransport.

Die Team-Mitglieder der Schutzbrief-Nothilfe sind Ihre persönlichen Ansprechpartner. Sie sind auf jede Art von Notfall vorbereitet und organisieren die passende Hilfeleistung. Mit individueller Betreuung und persönlicher Soforthilfe sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr für Sie da.

Notrufnummern
  • Feuerwehr: 112/199
  • Polizei: 112/199
  • Rettung: 112/199
  • ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe: +43 1 25 120 00

ÖAMTC Tipp

Vor Reiseantritt Notrufnummern im Mobiltelefon speichern.

Sitten & Gebräuche

Sitten und Gebräuche

Der Karneval ist ein Erbe der venezianischen Epoche und wird besonders in Limassol stark gefeiert. Er beginnt 60 Tage vor dem orthodoxen Osterfest.

Beim Fest Kataklysmos, das meist auf Pfingsten fällt, gibt es in Larnaka Bootsrennen, Sängerwettstreite und einen großen Jahrmarkt. Im September wird beim überfüllten Weinfest in Limassol zwei Wochen lang kostenlos Wein ausgeschenkt. Ebenfalls in Limassol gibt es ein angesehenes Kulturfest mit viel Folklore, das im Innenhof der Burg gespielt wird.

Religion

Entsprechend der türkischen und griechischen Landesteile sind auch die Religionen verteilt. Allerdings gibt es über die tatsächlichen Bevölkerungszahlen und damit auch über die Religionsverteilung Uneinigkeiten. Man spricht von 77 Prozent orthodoxen Christen und von 18 Prozent Muslimen. Darüber hinaus gibt es Armenier, Maroniten und Katholiken.

Wichtige Adressen

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Zypern
Parkring 20
1010 Wien
Tel. +43 (0) 1 513 06 30
Fax +43 (0) 1 513 06 32
E-Mail: office@cyprusembassy.at

Österreichische Botschaft in Zypern
34, Dimosthenous Severi Avenue, 1st Floor, Office 101
1080 Nicosia, Cyprus
Postanschrift:
P.O.B. 23961, 1687 Nicosia, Cyprus
Tel. +357 22 41 01 51
Fax +357 22 68 00 99
E-Mail: nicosia-ob@bmeia.gv.at
Internet: www.aussenministerium.at/nikosia

Partnerclub des ÖAMTC

Cyprus Automobile Association (CAA)
12 Chrysanthou Mylona Street
2014 Nicosia, Cyprus
Tel. +357 22 31 32 33
Fax +357 22 31 34 82
E-Mail: info@caa.com.cy
Internet: www.caa.com.cy

Tourismusvertretung

Tourismusvertretung geschlossen!

Zypern Tourismus

Infos über die Niederlassung in Frankfurt erhältlich.
Tel. 0049 69 25 19 19 
E-Mail: office@zyperntourismus.atzypern@cto-fra.de
Internet: www.visitcyprus.com/wps/portal

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin