Länderinfo

Hier finden Sie nützliche Infos und Bestimmungen im In- und Ausland

Länderinfo für Griechenland

Campinginfo

Allgemein
Mehr als einen Standplatz und einfache Sanitäreinrichtung darf sich ein Campingurlauber von einem Aufenthalt auf einem griechischen Campingplatz nicht erwarten. Die Sanitärausstattung ist meist in einem ganz guten Zustand, jedoch fehlen oft Einzelwaschkabinen. Parzellierte Standplätze sind nur auf dem Festland und der Halbinsel Peloponnes zu finden. Im Allgemeinen sind die Campingplätze auf den griechischen Inseln eher auf Zeltcamper vorbereitet. Offizielle Betriebszeiten werden nicht immer eingehalten. Wer also in der Vor- oder Nachsaison reist sollte sich vorab informieren ob der gewünschte Platz verfügbar ist. 
 
Bei der Rückreise mit der Fähre ist unbedingt darauf zu achten, dass sich keine blinden Passagiere in oder unter Campingfahrzeugen verstecken um so nach Italien ausreisen zu können. Diese Problematik ist schon länger bekannt aber immer noch aktuell.
 
 
Übernachten außerhalb von Campingplätzen
Straßen/Parkplatz: Nein  
Privatgrund: Nein
Das Übernachten außerhalb von Cam­pingplät­zen ist nicht erlaubt.
 
Stellplätze:
Ca. 30 offizielle Stellplätze vorhanden.
 
Camping Card International (CCI)
Bei Vorweis der gültigen CCI Card gewähren 51 Plätze Rabatte.
 
Gasversorgung
Tausch oder Füllstationen findet man meist nur in den größeren Städten: Athen, Thessalonik, Patras und Monemvassia. Die Mitnahme des Europa-Füllsets wird empfohlen. Auch die meisten Campingplätze können über Gasnachschub informieren. Griechische Flaschen sind im Normalfall kompatibel zu österreichischen Reglern. An Gastankstellen wird gemäß Gesetz Nr. 3054 vom Jahr 2002 aus Sicherheitsgründen nur noch an gasbetriebene Fahrzeuge Gas abgegeben. Hier kann es also auch zu Schwierigkeiten kommen, wenn Wohnmobile ihren festen Gastank auffüllen wollen, bei denen der Gasvorrat ausschließlich für gasbetriebene Geräte, wie Heizung, Kühlschrank, Kocher, usw. benutzt wird.
 
Vermieter
Palini (Nähe Athen)
Camper Club, www.camperclub.gr

Personaldokumente

Reisepass oder Personalausweis

Bitte beachten: Unbedingt mit gültigem Reisepass reisen. Erfahrungsgemäß verweigern Fluglinien oder Kreuzfahrtschiffe die Beförderung bei abgelaufenen Dokumenten und auch bei der Anmeldung in Hotels kann es zu Problemen kommen. 

Kinder

Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis erforderlich. 
Mehr Infoswww.help.gv.at
 

Minderjährige Kinder, die ohne oder nur mit einem/einer Obsorgeberechtigten verreisen, sollten eine Einverständniserklärung mitführen. Legen Sie der Vollmacht eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters bei. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern.
Eine Vorlage finden Sie nachstehend zum Download.
 
Heiliger Berg Athos

Für die Einreise in das autonome Gebiet des Heiligen Berges Athos (ausschließlich männliche Besucher) und den Besuch der Klöster ist eine Bewilligung notwendig. Da nur eine begrenzte Anzahl von ausländischen Besuchern (10 pro Tag) aufgenommen wird, ist eine schriftliche Kontaktaufnahme (inkl. Kopie des Reisepasses) mit dem

Pilgerbüro der Heiligen Gemeinde des Berges Athos
Egnatia Odos 109, GR-54635 Thessaloniki
Tel. +30 2310 25 25 78, Fax +30 2310 22 24 24,
E-Mail: piligrimsbureau@c-lab.gr

etwa 6 Monate im Vorfeld erforderlich. 2 Wochen vor Reiseantritt muss der Termin telefonisch bestätigt werden, da er sonst verfällt.

Kraftfahrzeugdokumente

Reisen mit privatem Fahrzeug

Österreichischer Führerschein und Zulassungsschein. Vollmacht, falls nicht mit eigenem Fahrzeug gefahren wird (beim ÖAMTC erhältlich).

Reisen mit Mietwagen

Mit Ihrer Clubkarte sparen Sie bei zahlreichen Mietwagenfirmen Geld. Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die ÖAMTC-Vorteilspartner.
Mehr Infos: www.oeamtc.at/vorteilspartner

Die notwendigen Anmietbedingungen (wie z.B. benötigtes Mindestalter, Führerschein, Kreditkarte als Kaution, Versicherungsschutz usw.) müssen Sie bei Ihrer Autovermietung erfragen.

Falls Sie aufgrund Ihrer Anmietbedingungen eine Führerscheinübersetzung (englisch/französisch, kostenlos für Clubmitglieder) oder einen Internationalen Führerschein (für Clubmitglieder ermäßigt) benötigen, erhalten Sie diese bei allen ÖAMTC-Dienststellen.

Mopeds

Laut Gesetz ist die Anmietung von Mopeds (bis 50 ccm) mit dem Pkw-Führerschein (Klasse B) nicht erlaubt. Es wird zumindest ein Führerschein für Leichtmotorräder (Klasse A leicht) benötigt. Seit 2013 ist auch der neue EU Führerschein der Klasse AM (bis 50 ccm Hubraum) ausreichend, wenn der Lenker mindestens 16 Jahre alt ist.

Versicherungen

Kfz-Versicherungen

Die Mitnahme einer Grünen Versicherungskarte wird dringend empfohlen (erhältlich bei Ihrer Versicherung).

Der Abschluss einer Reise-Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Sie sichern Ihr Fahrzeug finanziell ab - bei Unfällen, Wildschäden, Diebstahl und vielen anderen Fällen, die Ihre Kfz-Haftpflicht nicht übernimmt.
Exklusiv für Clubmitglieder gibt es die ÖAMTC Reise-Vollkasko* für Motorräder oder mehrspurige Fahrzeuge. 

Mehr Infos: www.oeamtc.at/versicherung

Reiseversicherungen*
Die Europäische Krankenversicherungskarte finden Sie auf der Rückseite Ihrer e-card. Damit können Sie bei einem Arzt oder Krankenhaus ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen.
Wird die Europäische Krankenversicherungskarte (etwa aus Unkenntnis oder Behandlung bei einem privaten Arzt oder Krankenhaus) nicht akzeptiert und die Barzahlung der Behandlung verlangt, lassen Sie sich eine detaillierte Rechnung inkl. Diagnose ausstellen. Diese kann nachträglich in Österreich bei der Krankenversicherung eingereicht werden.

Mehr Infos: www.chipkarte.at

Der Abschluss einer Zusatzversicherung wird dringend empfohlen. Einen umfassenden Schutz im Krankheitsfall, bei Krankenrücktransport, Fahrzeug-Rückholung und vielem mehr bietet der ÖAMTC Schutzbrief.
Mehr Infos: www.oeamtc.at/schutzbrief

Informationen zu Gepäck- und Stornoschutz* finden Sie unter: www.oeamtc.at/versicherung (*Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H.,GISA-Zahl: 23409217, Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG)

Verkehrsbestimmungen

Höchstgeschwindigkeiten

Im Ortsgebiet: Pkw, Gespann, Wohnmobil: 50 km/h*
Motorräder, alle anderen Fahrzeuge: 40 km/h

KraftfahrzeugaußerortsAutobahn
Motorrad70 km/h*90 km/h
Pkw, Wohnmobil bis 3,5t90/110 km/h*130 km/h*
Gespann, Wohnmobil über 3,5t80 km/h80 km/h

* je nach Beschilderung

Kindersicherung

Kinder bis 11 Jahre und kleiner als 1,35 Meter benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz (ECE Regelung Nr. 44/03 oder nachfolgend).

Wird das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Kindersitz befördert, muss der Airbag deaktiviert werden.

Licht am Tag

Pkw dürfen das Abblendlicht tagsüber nicht einschalten. Ausnahmen gelten bei schlechten Sichtverhältnissen und für Fahrzeuge mit automatischem Tagfahrlicht.

Mitführpflicht für PKW
VerbandszeugWarnwesteWarndreieckFeuerlöscherErsatzlampensetSonstiges
Pflicht-PflichtPflicht--
Mitführpflicht für Motorradfahrer

keine

Parken

Gelb markierte Straßenränder bedeuten Parkverbot, blau gebührenpflichtige, weiß gebührenfreie Parkzonen. Halteverbotsschilder mit einer senkrechten Linie gelten an ungeraden, mit zwei Linien an geraden Tagen.

Informationen für mobilitätseingeschränkte Reisende zur Gültigkeit des Parkausweises für Behinderte finden Sie hier: www.disabledmotorists.eu/de/weltkarte/europe/griechenland.htm

Promillegrenze

0,5 Promille
Für Motorradfahrer, Berufskraftfahrer und Personen, die den Führerschein noch keine zwei Jahre besitzen: 0,0 Promille

Telefonieren am Steuer

Nur unter Verwendung einer kabellosen Freisprecheinrichtung (Bluetooth) erlaubt.

Winterausrüstung

Winterreifen: Es besteht keine generelle Winterreifenpflicht.
Schneeketten: Dürfen nur verwendet werden, wenn die Straßen zwischen November und März schnee- oder eisbedeckt sind. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h.
Spikereifen: Es bestehen keine speziellen Regelungen.

Zusätzliche Bestimmungen
  • Wildes Campen ist in ganz Griechenland verboten.
  • Im Kreisverkehr haben grundsätzlich die einfahrenden Fahrzeuge Vorfahrt.
  • Gelb markierte Straßenränder bedeuten Parkverbot, blau gebührenpflichtige, weiß gebührenfreie Parkzonen. Halteverbotsschilder mit einer senkrechten Linie gelten an ungeraden, mit zwei Linien an geraden Tagen.
  • Das Rauchen im Pkw ist untersagt, wenn Kinder unter 12 Jahren mitfahren. Die Regelung gilt in privaten Pkw, in Taxen und in öffentlichen Bussen.

Fahrradträger auf Anhängerkupplung:
Das in Österreich zulässige rote Kennzeichen ist im Ausland unbekannt. Der ÖAMTC empfiehlt daher primär die Verwendung solcher Heckträger, durch die das Kennzeichen nicht verdeckt wird oder - wenn das Kennzeichen verdeckt wird - das Umstecken des weißen Kennzeichens.

Tipp der ÖAMTC-Juristen

Die ÖAMTC-Juristen warnen eindringlich, auf die jeweiligen Verkehrsbestimmungen Rücksicht zu nehmen. Bei Nichtbezahlung einer Geldstrafe kann diese in Österreich zwangsweise eingefordert werden. Bei Fragen zu einem ausländischen Strafzettel kontaktieren Sie die ÖAMTC-Rechtsberatung - für Mitglieder kostenlos!

Radfahrer

Es besteht keine Helmpflicht für Radfahrer.

Umweltzone Athen

Innerhalb des Athener Rings "Daktylios" dürfen an Tagen mit geradem Datum nur Fahrzeuge mit gerader Kennzeichennummer einfahren, an Tagen mit ungeradem Datum nur Fahrzeuge mit ungeradem Kennzeichen. Dies gilt in der Regel für alle Monate außer den Sommermonaten. Die Einschränkungen gelten nur für Fahrzeuge für mit griechischem Kennzeichen. Mietwagen sind in den ersten 40 Tagen der Nutzung ausgenommen.

Straßennetz

Das Straßennetz ist gut ausgebaut und umfasst über 2.000 km Autobahnen und über 9.400 km Nationalstraßen. Mautgebühren werden für die Benutzung der Autobahnen zwischen Thessaloniki, Athen, Patras und Tripoli sowie für einige Tunnel, Brücken und Nationalstraßenabschnitte eingehoben. Entlang der Egnatia Odos (A2) wird seit 2010 schrittweise ein Mautsystem eingeführt.
Mehr Infos: www.greek-motorway.net

Maut & Vignette

Die meisten Autobahnen sind für alle Kfz gebührenpflichtig. Die Mautstationen befinden sich überwiegend innerhalb der mautpflichtigen Streckenabschnitte. Ausnahmen davon bilden der Tunnel Preveza– Aktio, die Brücke Antirrio–Rio sowie die Athenumfahrung, bei denen die Maut bei der Einfahrt in die mautpflichtige Strecke zu entrichten ist.


Thessaloniki - Lamia
 

StreckenabschnittFahrzeugPreis in Euro
Kledi - LamiaMotorrad12,80
 Pkw, Gespann18,40
 Wohnmobil* 
 

* über 2,20 m Gesamthöhe, Malgara (Egnatia) über 2,70 m Gesamthöhe

 

Lamia -Athen

StreckenabschnittFahrzeugPreis in Euro
Lamia - AthenMotorrad8,80
 Pkw12,65
 Gespann, Wohnmobil*31,80

* Über 2,20 m Gesamthöhe

Athen - Patras

StreckenabschnittFahrzeugPreis in Euro
Athen - Korinth - PatrasMotorrad8,10
 Pkw11,60
 Gespann, Wohnmobil*29,30

* Über 2,20 m Gesamthöhe

Korinth - Kalamata

StreckenabschnittFahrzeugPreis in Euro
Korinth - Tripoli - KalamataMotorrad6,70
 Pkw9,90
 Gespann, Wohnmobil*25,00

* Über 2,20 m Gesamthöhe

Egnatia Autobahn
Auf der Ost-West-Verbindung von Igoumenitsa nach Alexandroupoli (Egnatia Autobahn) sind momentan 9 Mautstationen in Betrieb (in Tyria, Pamvotida, Malakasi, Polymylos, Malgara, Analipsi, Moustheni, Iasmos und Mesti). Dazwischen gibt es auch Bereiche, in denen zur Zeit keine Maut erhoben wird.

Igoumenitsa - Alexandroupoli

StreckenabschnittFahrzeugPreis in Euro
Igoumenitsa - AlexandroupoliMotorrad12,80
 Pkw, Gespann17,40
 Wohnmobil*43,70

* Über 2,70 m Gesamthöhe

Bezahlung der Mautgebühren
Die Gebühren werden an den Mautstationen bar oder mit Kreditkarte bezahlt.

Elektronische Bezahlung der Mautgebühren
An vielen Mautstationen gibt es Fahrspuren für die elektronische Bezahlung. Die Gebühren sind dann in der Regel niedriger. Für die elektronische Bezahlung ist ein Transponder notwendig, der an den Servicestationen der Autobahngesellschaften kostenlos erhältlich ist und mit einem Guthaben aufgeladen werden muss.

Tunnel & Brücken
Mautpflichtig sind der Unterwassertunnel zwischen Aktio und Preveza, der Tunnel „Artemission“ zwischen Tripoli und Korinth sowie die Brücke zwischen Rio und Andirrio.

Unterwassertunnel Aktio - Preveza

FahrzeugPreis in Euro
Motorrad0,70
Pkw3,00
Gespann*3,00
Wohnmobil**7,50

Artemission-Tunnel

FahrzeugPreis in Euro
Motorrad1,70
Pkw2,50
Gespann, Wohnmobil***2,50
  

Rio-Andirrio Brücke

FahrzeugPreis in Euro
Motorrad1,90
Pkw13,30
Gespann, Wohnmobil****20,00

Athen-Umfahrung

FahrzeugPreis in Euro
Motorrad1,40
Pkw2,80
Gespann, Wohnmobil*****7,10

* bis 2,7 m Gesamthöhe, ** über 2,70 m Gesamthöhe, *** gilt für eine Fahrzeughöhe bis 2,20m **** gilt für eine Fahrzeughöhe über 2m, ***** gilt für eine Fahzeughöhe über 2,70 m. Niedrigere Fahrzeuge fallen unter die Pkw Kategorie.
 


ÖAMTC Touristik Tipp

Berechnen Sie Ihre Mautkosten online mit dem ÖAMTC Routenplaner (www.oeamtc.at/routenplaner) oder holen Sie sich eine Routenplanung bei Ihrem ÖAMTC Stützpunkt.
Mehr Infos: www.oeamtc.at/routenplaner
 

Reisegepäck

Einfuhr

Bei Reisen innerhalb der EU bestehen keine Zollgrenzen mehr, es werden an diesen Grenzen auch keine Zollkontrollen mehr durchgeführt. Somit können Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, ohne Beschränkung mitgenommen werden. Trotz dieser Bestimmung kann die Einfuhr von Waren nach besonderen gemeinschaftlichen oder einzelstaatlichen Rechtsvorschriften beschränkt oder ganz untersagt sein.

Bitte beachten Sie bei Kfz-Anreise, dass Sie Drittländer (z.B. Serbien) durchfahren und hier die Bestimmungen für Reisen innerhalb der EU nicht gültig sind.

Ausfuhr

Es gelten die EU-Richtmengen von 800 Stück Zigaretten pro Person.
Weitere Informationen zu den Einfuhrbestimungen nach Österreich entnehmen Sie bitte der ÖAMTC Reiseinformation "Praktische Hinweise", welche an jedem ÖAMTC Stützpunkterhältlich ist.

Mehr Informationen zurEinfuhr nach Österreich aus EU-Ländern

Souvenirs

Handgewebte Flokati Teppiche, Stoffe und Leinen, Holzschnitzereien, Keramik, Nachbildungen alter Funde in allen Größen und Farben, Lederwaren sowie Gold- und Silberschmuck sind beliebte Souvenirs. Die Ausfuhr von Antiquitäten ist ohne Genehmigung des griechischen Kulturministeriums verboten und strafbar. Weiters unterhalten alle größeren Museen des Landes Shops, in denen autorisierte Kopien der Ausstellungsstücke gekauft werden können.

Artenschutz
Über 3.000 Tier- und 30.000 Pflanzenarten sind mittels Artenschutzübereinkommen geschützt. Um sich beim Souvenirkauf nicht strafbar zu machen, empfiehlt es sich auf tierische und pflanzliche Reisemitbringsel zu verzichten.
Mehr Infos: www.cites.at

Hunde & Katzen

EU-Heimtierausweis mit Kennzeichnung des Tieres (durch Mikrochip oder Tätowierung). Im Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung eingetragen sein.
Achtung: ab 3. Juli 2011 ist eine Tätowierung alleine nicht mehr ausreichend, Hunde & Katzen müssen dann zusätzlich auch gechipt sein. Tätowierungen, die vor dem 3. Juli 2011 erfolgt sind, werden weiterhin anerkannt.

Bei der Einreise mit Hund oder Katze nach Griechenland über Nicht-EU-Länder mit geringerem Tollwutstatus (z.B. Mazedonien, Türkei) müssen Tollwut-Antikörper* nachgewiesen werden. Dies ist frühestens 30 Tage nach der Impfung anhand einer Blutprobe möglich und vom Tierarzt im EU-Heimtierausweis bestätigen zu lassen.

Für mehr Infos zum Tollwut-Antikörpertest: Hier klicken (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)

Ein Bluttest (wenn eine Immunisierung des Tieres gegen Tollwut nachgewiesen wurde), braucht nur einmal im Leben des Tieres durchgeführt zu werden, vorausgesetzt es erhält immer rechtzeitig die Auffrischungsimpfungen.

Telefon

Vorwahl

nach Griechenland: +30
nach Österreich: +43

Die meisten öffentlichen Telefone funktionieren mit Telefonkarten, die man in den Büros der Telefongesellschaft O.T.E. oder an Kiosken kaufen kann. Auch bei Ortsgesprächen muss die jeweilige Vorwahl mitgewählt werden.

Mobiltelefone

Detailinformationen bezüglich Handynutzung im Ausland erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.

Pannenhilfe & Notfall

Pannenhilfe & ÖAMTC-Schutzbriefhilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC-Partnerclubs kann über die ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem ÖAMTC-Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Nicht nur bei der Pannenhilfe, die im Ausland bis zu 100 Euro durch den Schutzbrief vergütet wird, sondern auch mit vielen weiteren wichtigen Leistungen von der Fahrzeug-Rückholung bis zum Krankenrücktransport.

Die Schutzbrief-Nothilfe ist rund um die Uhr für Sie da. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie in jeder Notsituation und organisieren bei Bedarf die notwendige Hilfe.

Notrufnummern
  • Feuerwehr: 199 oder 112
  • Polizei: 100 oder 112
  • Rettung: 166 oder 112
  • Deutschsprachige Notrufstation Athen: (210) 911 79 79, Mobiltelefon: +30 210 911 79 79
  • ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe: +43 1 25 120 00
  • Touristenpolizei Athen: +30 210 808 1464
ÖAMTC Tipp

Vor Reiseantritt Notrufnummern im Mobiltelefon speichern.

Sitten & Gebräuche

Religion

Über 90 Prozent der Bevölkerung gehören der griechisch-orthodoxen Kirche an. Die übrigen sind Muslime, Katholiken, Protestanten und Monophysiten (armenische Christen).

Wichtige Adressen

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Hellenischen Republik
Argentinierstraße 14
1040 Wien
Tel. +43 (0) 1 506 15
Fax +43 (0) 1 506 15 19
E-Mail: gremb@griechischebotschaft.at
Internet: www.mfa.gr/missionsabroad/austria


Österreichische Botschaft in Griechenland
4, Vass. Sofias
GR-10674 Athen
Tel. +30 210 72 57 270
Fax +30 210 72 57 292
E-Mail: athen-ob@bmeia.gv.at
Internet: www.aussenministerium.at/athen

Die Kontaktdaten der Honorar- und Generalkonsulate erfragen Sie bitte bei der jeweiligen Botschaft.

Partnerclub des ÖAMTC

Automobile and Touring Club of Greece (ELPA)
Messogion Str. 395, Agia Paraskevi
GR-15343 Athen
Tel. +30 210 606 8800
Fax +30 210 606 8981
E-mail: info@elpa.gr
Internet: www.elpa.gr

Tourismusvertretung

Griechische Zentrale für Fremdenverkehr
Opernring 8
1010 Wien
Tel. +43 (0) 1 512 53 17-0
Fax +43 (0) 1 513 91 89
E-Mail: grect@vienna.at
Internet: www.visitgreece.gr

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin