Reisebericht Schwarzwald
Im Wasser weichen nennen es die einen, Wellness für die Seele die anderen. Thermalbäder sind beliebter als je zuvor. Und wenn man jeweils mit dem Wohnmobil vor der Therme nächtigen kann, gefällt uns das sehr!

Heilbäder, Klöster, Wellness, Fitness, Gesundheit, Entschleunigung, sogar unter Thermarium oder Wellness für die Seele kann man sich was vorstellen. Aber bitte was ist „Waldbaden“? Ob wir dazu unsere Badehose brauchen? Wir wollen das alles herausfinden und begeben uns mit dem Wohnmobil in den Schwarzwald und die Kurorte Baden-Württembergs.

Wir nehmen uns eine schwache Woche Zeit und wollen uns gemütlich von Norden nach Süden bewegen. Lange Fahretappen sind nicht geplant, ganz im Gegenteil „die Wiederentdeckung der Langsamkeit“ ist gefragt.
 
Unser erstes Ziel ist ist Bad Wimpfen mit seinem berühmten Kloster. Die ehemalige Ritterstiftskirche liegt nur wenige Schritte vom Ufer des Flusses Neckar entfernt. Zwar gibt es in Bad Wimpfen auch einen offiziellen Wohnmobilstellplatz aber im Kloster sagt man uns, dass man eine Nacht ohne weiteres auch am Klosterparkplatz schlafen kann. Der Ort strahlt eine besondere Ruhe aus,  man spürt, dass die Stiftsherren im Mittelalter hier einen spirituellen Ort der Stille schufen. Ganz besonders beeindruckend ist der Kreuzgang der gotischen Kirche. Heute kann man im Kloster Wellness für die Seele betreiben, Seminare besuchen oder in einem der 39 nett hergerichteten Zimmer nächtigen – so ferne man nicht draußen am Parkplatz das eigene rollende Bett stehen hat. 
In Bad Wimpfen könnten wir auch das erste Mal auf dieser Reise ein Solebad besuchen, aber da es die Bäder hier ja zu Hauf gibt, fahren wir weiter nach Bad Schönborn. Bloß eine Stunde fahren wir hierher und stellen fest, dass dieser Ort auf eine 250-jährige Kurtradition zurückblicken kann. Bereits 1766 errichtete hier ein Fürst das erste Schwefelbad. In den 1970er Jahren gab es den ersten Vorläufer des heutigen Thermalbades: Ein Badebottich aus Holz mit Platz für ein Dutzend Menschen wurde unter dem Quellenaustrittsrohr platziert. Wir genießen einen Tag die warme Sole und die Saunalandschaft im heutigen modernen Thermarium Wellness- & Gesundheitspark. Beim Schwitzen im medizinischen Fitnesszentrum sehen wir durch die Glasfront direkt auf unser Wohnmobil am Stellplatz. Da nächtigen wir heute. Die Pauschalpreise für Stellplatz plus Therme sind attraktiv.
 
Wir fahren weiter südlich in Richtung Hochschwarzwald und sind einigermaßen überrascht, als uns ein großes Straßenschild den Weg nach Frankreich weist. Ja, wir sind der französischen und schweizer Grenze ganz nah. Wir sind hier auf tausend Meter Seehöhe und die Landschaft ist wilder, rauher und uriger. Das Höhenklima hier soll besonders gesund und die Luft besonders sauber sein. Vom Wohnmobilstellplatz Schluchsee starten wir zu einer Vitalwanderung und erfahren, was Waldbaden bedeutet: Was sich nach einem erfrischenden Bad im Wasser anhört, ist viel mehr das Erleben des Waldes mit allen Sinnen. Eigentlich machen wir Mensch das ja schon seit dem es uns gibt. Nun haben die Tourismusmanager  aber einen neues Wort dafür geschaffen, das den Spaziergang im Wald wohl reizvoller machen soll. Was wir nachmittags im Kaffeehaus des Höhenkurortes bestellen, liegt auf der Hand: Schwarzwälder Kirschtorte.  Der Feldberg ist mit knapp 1.500 Metern der höchste Berg in Baden-Württemberg. Weltbekannt ist der Titisee, der Schluchsee ist der größte See im Schwarzwald. Im Sommer wird hier gebadet, gerudert, gesegelt und gesurft. Gefischt und gewandert wird das ganze Jahr. Abends genießen wir in einer mit Holz getäfelten gemütlichen Gaststube des Hotels am Dorfplatz die hausgemachten Maultaschen.
 
Tags darauf verlassen wir wieder die Höhenregion und wollen die Therme Bad Dürrheim besuchen. Hier erwartet uns ein riesiger Stellplatz für 450 Fahrzeuge, wenige 100 Meter von der Therme entfernt. In Bad Dürrheim finden wir Cafes, Bäckereien, Konditoreien, Restaurants und viele Geschäfte. Die Therme Solemar ist ein Heilbad. Hier, wie auch in den anderen Thermen, waren früher die Mehrzahl der Besucher klassische Kurpatienten. Das spürt und sieht man auch noch, u.a. an den Geschäften, in denen man allerlei Heilbedarf und Behelfe für den Bewegungsapparates erwerben kann. Heute hat sich das geändert, der Schwerpunkt liegt auf Wellness, Fitness, Sauna – Genuss also. Deshalb gibt es auch die Totes-Meer-Salzgrotte, ein Wellness-Center und im Ort Boutiquen. Der Kurpark ist besonders schön angelegt und gleicht – wenn auch nicht in der Größe- dem Garten in Schönbrunn.
Nach einem Tag in der Therme spazieren wir gemütlich in unser Wohnmobil am Stellplatz und sind froh nicht mehr fahren zu müssen.
 
Für Wohnwagenfahrer schaut  es mit dem eigenen Bett am Eingang zur Therme anders aus: Denn Wohnwagen sind auf den meisten Stellplätzen leider verboten.

 

Information


Tourist-Information Bad Wimpfen
Haupstraße 45
74206 Bad Wimpfen
Tel. +49 7063-9720-0
info@badwimpfen.org
www.badwimpfen.de
 
Tourist Information Bad Schönborn
Kraichgaustraße 10
D-7669 Bad Schönborn
Tel. +49 7253-9431-0
touristik@bad-schoenborn.de
www.gesundheitsgemeinde.de
 
Hochschwarzwald Tourismusbüro
Freiburger Str. 1
D-79856 Hinterzarten
Tel. +49 7652 1206 0
info@hochschwarzwald.de
www.hochschwarzwald.de
 
Kur- und Bäder GmbH
Luisenstr. 4
D-78073 Bad Dürrheim
Tel. +49 7726 66 62 66
info@badduerrheim.de
www.badduerrheim.de

 

Stellplätze

 
WellMobilPark Bad Schönborn
Kraichgaustraße 16
D-7669 Bad Schönborn
Tel. +49 7253-96 84 59
info@wellmobilpark.de
www.wellmobilpark.de

 

Wohnmobilstellplatz Schluchsee

Faulenfürster Str. 18
D-79859 Schluchsee
Tel. +49 7656-77 31
info@schluchsee.de

 

Reisemobilhafen Bad Dürrheim

Huberstr.34/2
D-78073 Bad Dürrheim
Tel. +49 771 127 39
info@womo-badduerrheim.de
www.womo-badduerrheim.de

 Text und Fotos: Anton Sima


Sie möchten auch in den Schwarzwald reisen und suchen nach der besten Route? Unseren Mitgliedern bieten wir gerne das ÖCC Reiseservice an.

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin