Länderinfo

Hier finden Sie nützliche Infos und Bestimmungen im In- und Ausland

Länderinfo für Weißrussland (Belarus)

Campinginfo

Allgemein
In Weißrussland gibt es nur vereinzelt Campingplätze.
 

Übernachten außerhalb von Campingplätzen
Straßen/Parkplatz: Ja*
Privatgrund: Ja
* Nicht in Stadtparks. 
 
Ist nicht gestattet und aus Sicherheitsgründen wird dringend davon abgeraten.
 
Stellplätze
Es sind keine offiziellen Stellplätze bekannt.
 
Camping Card International (CCI)
In Belarus wird mit der CCI keine Ermäßigung gewährt.
 
Gasversorgung
Keine Informationen. Das Tauschen oder Befüllen von Gasflaschen ist nicht möglich.

Vermieter
Es sind keine Informationen verfügbar.

Personaldokumente

Gültiger Reisepass mit Visum.
Reisende benötigen ein Visum, das bei der für Österreich zuständigen Vertretungsbehörde des Landes beantragt werden muss. Der Reisepass muss mindestens 3 Monate über die Gültigkeit des Visums hinaus gültig sein. 

Ausnahme: Kurzaufenthalte bis 30 Tage nur bei Einreise über den Internationalen Flughafen Minsk. Dies gilt jedoch nicht für die Einreise aus der Russischen Föderation kommend.

Für Beantragung eines Visums sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • ein gültiger Reisepass (im Original, keine Kopie). Der Reisepass soll  mindestens 3 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein und mindestens zwei leere Seite enthalten;
  • ein vollständig ausgefülltes und eigenhändig unterschriebenes Antragsformular mit dem aufgeklebten Lichtbild. Das Foto muss den folgenden Anforderungen entsprechen: Größe 35x45 mm, en face, einfarbiger heller Hintergrund, scharf, falten- und fleckenfrei. Die Gesichtshöhe muss 70-80% des Gesamtfotos einnehmen. Das Foto darf nicht älter als 6 Monaten sein;
  • eine gültige Einladung (bei Beantragung eines Transitvisums statt Einladung ist eine Kopie des Visums für das Zielland beizulegen);
  • ein von der Bank bestätigter Einzahlungsbeleg über entrichtete Visagebühr;
  • Krankversichersicherungs- und Reiserückholversicherungsnachweis (zB. ÖAMTC Schutzbrief)
  • bei Beantragung per Post — ein frankierter Rückumschlag mit Anschrift des Antragsstellers;
  • wenn Sie ein ehemaliger Staatsangehörige der UdSSR oder der Republik Belarus sind – Unterlagen, die den Verlust der Staatsangehörigkeit beweisen;


Die Ausstellung des Visums erfolgt erst nach der Bestätigung der Bank über die Anrechnung des Betrags auf das Konto der Botschaft der Republik Belarus. Bargeld wird bei der Beantragung der Visa nicht angenommen.
Eine entsprechende Bestätigung der im Schutzbrief inkludierten Krankenversicherungs-Leistungen erhalten Sie beim ÖAMTC (mitgliederabteilung@oeamtc.at).
Mehr Infos: www.oeamtc.at/schutzbrief

Visagebühren (in Euro):
Die aktuellen Visagebühren finden Sie hier.

Kinder
Wird ein minderjähriges Kind nur von einem sorgeberechtigten Elternteil begleitet, so wird eine notariell beglaubigte und mit Apostille versehene Erklärung in russischer Sprache verlangt. Bei Begleitung durch Dritte oder im Falle von unbegleiteten Minderjährigen ist eine entsprechende Erklärung des Obsorgeberechtigten erforderlich.

Bei der Einreise müssen Einreise-Kärtchen (Migrazionnaja Karta) ausgefüllt werden. Transitreisende müssen im Besitz von ca. 60 Euro pro Tag sein und dürfen nur das internationale Fernstraßennetz benutzen. Im Falle von länger als 3 Tage dauernden Aufenthalten ist eine Registrierung durch die zuständigen Polizeibehörden erforderlich. Im Zuge dessen muss eine gültige Krankenversicherung und der Nachweis von Geldmittel in der Höhe von mind. 11 Euro pro Tag nachgewiesen werden. Im Falle der Unterbringung in einem Hotel übernimmt dieses die Registrierung. Die Organisation oder Privatperson, die den Reisenden eingeladen hat, muss die Ankunft des Gastes anmelden. Wenn in einem Hotel übernachtet wird, so übernimmt dieses die Anmeldung des Gastes.

Mehr Infos: www.help.gv.at

Kraftfahrzeugdokumente

Reisen mit privatem Fahrzeug

Österreichischer Führerschein und Zulassungsschein. Es wird jedoch die Mitnahme des Internationalen Führerscheins empfohlen (beim ÖAMTC erhältlich).

Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte ist verpflichtend (erhältlich bei Ihrer Versicherung).

Falls nicht mit dem eigenen Fahrzeug gefahren wird ist eine Vollmacht notwendig (beim ÖAMTC erhältlich). Der Internationale Führerschein wird dringend empfohlen.

Kraftfahrzeuge können für die Dauer des Visum vorübergehend zollfrei eingeführt werden. Bei der Einreise ist eine Zollerklärung abzugeben.

 

Versicherungen

Kfz-Versicherungen

Die Mitnahme einer Grünen Versicherungskarte ist verpflichtend (erhältlich bei Ihrer Versicherung).

Der Abschluss einer Reise-Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Sie sichern Ihr Fahrzeug finanziell ab - bei Unfällen, Wildschäden, Diebstahl und vielen anderen Fällen, die Ihre Kfz-Haftpflicht nicht übernimmt.
Exklusiv für Clubmitglieder gibt es die ÖAMTC Reise-Vollkasko* für Motorräder oder mehrspurige Fahrzeuge. 


Mehr Infos: www.oeamtc.at/versicherung

 

Reiseversicherungen*

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss eines Reiseschutzes wird dringend empfohlen. Einen umfassenden Schutz im Krankheitsfall, bei Kranken- und Fahrzeug-Rückholung und vielem mehr bietet der ÖAMTC Schutzbrief.

Mehr Infos: www.oeamtc.at/schutzbrief

Informationen zu Gepäck- und Stornoschutz* finden Sie unter: www.oeamtc.at/versicherung (*Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., RegZI. 002477F01/08, Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG)

 

Verkehrsbestimmungen

Im Belarus gilt Rechtsverkehr.

Höchstgeschwindigkeiten

Im Ortsgebiet: 60 km/h (in Wohngebieten auch 20 km/h)

FahrzeugartLandstraßeAutobahn
Motorrad90 km/h90 km/h
Pkw90 km/h110 km/h
Kfz mit Anhänger70 km/h70 km/h
Kfz über 3,5 Tonnen70 km/h70 km/h
Lkw70 km/h90 km/h

Fahrer, die den Führerschein weniger als 2 Jahre besitzen, dürfen im Freiland generell nur 70 km/h fahren.

Kindersicherung

Kinder bis 12 Jahre und unter 1,45 Meter benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz.

Licht am Tag

Motorräder müssen das Licht auch am Tag eingeschalten haben, andere Fahrzeuge bei schlechter Sicht.

Mitführpflichten

Denken Sie grundsätzlich an:
A-Pickerl (bei Reisen innerhalb der EU nicht erforderlich, wenn ein EU-Kennzeichen vorhanden ist), Grüne Versicherungskarte vorgeschrieben, Verbandspaket, Warndreieck und Warnweste. Weiters benötigen Sie: Feuerlöscher und Nationalitätenkennzeichen (A Kleber).

Promillegrenzen

0,0 Promille

Telefonieren am Steuer

Telefonieren am Steuer ist nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Zusätzliche Bestimmungen

Bei einem Verkehrsunfall muss die Polizei (Telefon 02) gerufen werden.

Ist ein Verkehrsdelikt unter Alkoholeinfluss begangen worden, stellt dies einen wesentlichen Strafverschärfungsgrund dar. In diesem Fall muss bereits bei geringem Personenschaden mit einer Freiheitsstrafe gerechnet werden.

Radfahrer

Es besteht keine Helmpflicht.

Straßennetz

Straßennetz

Das Straßennetz umfasst rund 93.000 km. Der Straßenzustand ist nicht immer gut (viele Schlaglöcher).

Bestimmte Strecken sind mautpflichtig. Eine vorherige Registrierung und die Installation einer On-Board-Unit im Fahrzeug sind erforderlich. Ausgenommen sind Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen, die in Armenien, Belarus, Russland, Kasachstan oder in der Kirgisischen Republik angemeldet sind.

Weitere Informationen zum Maut-System sind unter www.beltoll.by abrufbar.

Maut & Vignette

DieMaut wird über ein elektronisches Mautsystem (BelToll) eingehoben. Hierfür benötigt man einen Transponder. Der Transponder ist bei Tankstellen und an den Grenzen gegen eine Kaution von 20 Euro erhältlich (wird bei Rückgabe wieder retourniert).
Mehr Infos: www.beltoll.by

Fahrzeugart Kosten pro Kilometer
Kfz bis 3,5t 0,04 Euro/km
Kfz über 3,5t mit zwei Achsen 0,09 Euro/km
Kfz über 3,5t mit drei Achsen 0,115 Euro/km
Kfz über 3,5t mit vier und mehr Achsen 0,145 Euro/km

Reisegepäck

Einreise nach Belarus

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch 1000 Zigaretten oder 1000 Gramm Tabak sowie 1 1/2 Liter Alkohol und 2 Liter Wein). Technische Gegenstände, wie z.B. Fotoapparate, Videokameras, Ferngläser, tragbare Radiogeräte, Laptops u.ä. sind zu deklarieren.

Die Einfuhr von pornographischen oder staatsschädlichen Druckwerken sowie von Obst und Gemüse ist verboten. Waffen dürfen nur mit Genehmigung des Innenministeriums eingeführt werden.

Rückreise nach Österreich

Die Ausfuhr von unverarbeiteten oder verarbeiteten Edelmetallen sowie Pelzen ist verboten. Eine spezielle Genehmigung ist für Antiquitäten und Kunstgegenstände notwendig (ebenso hohe Verzollung).

Informationen zu den Einfuhrbestimmungen nach Österreich entnehmen Sie bitte der ÖAMTC Reiseinformation "Praktische Hinweise", welche an jedem ÖAMTCStützpunkt erhältlich ist.

Mehr Informationen zurEinfuhr nach Österreich aus EU-Ländern

  Souvenirs

Es ist möglich, hier und da noch eine der sehr schönen belarussischen Ikonen - neu oder antik - zu finden und zu kaufen. Billig sind sie allerdings nicht.

Artenschutz
Über 30.000 gefährdete Tier- und Pflanzenarten sind mittels Artenschutzabkommen geschützt. Um sich beim Souvenirkauf nicht strafbar zu machen, empfiehlt es sich auf tierische und pflanzliche Reisemitbringsel zu verzichten.
Mehr Infos: www.cites.at

Hunde & Katzen

EU-Heimtierausweis

EU-Heimtierausweis mit Kennzeichnung des Tieres (durch Mikrochip oder Tätowierung)
Tollwutimpfung (mindestens 15 Tage, höchstens 6 Monate vor der Einreise) und amtstierärztlichem Gesundheitszeugnis (höchstens 10 Tage vor der Einreise). Die Dokumente müssen in Belarussische oder Russische übersetzt sein. 
Gut zu wissen: Hunde sind in Hotels generell nicht erlaubt.
Achtung: Jedes Tier muss entweder durch eine deutlich erkennbare Tätowierung oder durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Seit dem 3. Juli 2011 dürfen Tiere nur mehr mittels Chip gekennzeichnet werden. Eine vor dem 3. Juli 2011 durchgeführte Tätowierung ist auch weiterhin gültig, sofern sie deutlich lesbar ist.

Telefon

Vorwahl

nach Belarus: +375 (+ Teilnehmernummer)
nach Österreich: 8 (Freizeichen abwarten) 1043 (+ Ortsvorwahl ohne Null)

Für die Benutzung von öffentlichen Telefonen werden Telefonkarten benötigt, die auf Postämtern und an Zeitungskiosken erhältlich sind. Nur von den neueren (blauen) Apparaten aus sind Fern- und Auslandsgespräche möglich. Auslandsgespräche können außerdem von Telefonbüros aus geführt werden.

Mobiltelefone

Detailinformationen bezüglich Handynutzung im Ausland erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.

Pannenhilfe & Notfall

Pannenhilfe & ÖAMTC-Schutzbriefhilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC-Partnerclubs kann über die ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem ÖAMTC-Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Nicht nur bei der Pannenhilfe, sondern auch mit vielen weiteren wichtigen Leistungen von der Fahrzeug-Rückholung bis zum Krankenrücktransport.

Die Team-Mitglieder der Schutzbrief-Nothilfe sind Ihre persönlichen Ansprechpartner. Sie sind auf jede Art von Notfall vorbereitet und organisieren die passende Hilfeleistung. Mit individueller Betreuung und persönlicher Soforthilfe sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr für Sie da.

Notrufnummern
  • Feuerwehr: +375 / 01
  • Polizei: +375 / 02
  • Rettung: +375 / 03
  • ÖAMTC-Schutzbrief-Nothilfe: +43 1 25 120 00

ÖAMTC Tipp

Vor Reiseantritt Notrufnummern im Mobiltelefon speichern.

Sitten & Gebräuche

Sitten und Gebräuche

In Belarus war die darstellende Kunst schon immer sehr verbreitet. Die Ikonen- und Buchmalerei hat sich bis weit in die Neuzeit erhalten. Der bedeutendste moderne Maler aus Belarus war Marc Chagall, der 1917 in seiner Heimatstadt Vitebsk eine Kunstschule einrichtete.

Religion

Die bedeutendste religiöse Stellung nimmt in Weißrussland die russisch-orthodoxe Kirche ein. Sie hat ihren Einfluss selbst in den Jahren, in denen Belarus zu der UDSSR gehörte, nie verloren.

Wichtige Adressen

Botschaften und Konsulate

Botschaft & Konsularabteilung der Republik Belarus
Hüttelbergstraße 6
1140 Wien
Tel. +43 (0) 1 419 96 30 -11
Tel. +43 (0) 1 419 96 30 -21 (Konsulat)
Fax +43 (0) 1 419 96 30-30
Fax +43 (0) 1 491 53 45 (Konsulat)
E-Mail: mail@byembassy.at
Internet: www.austria.belembassy.org

Honorarkonsulat der Republik Belarus
In der Holzbündt 8/3
6900 Bregenz
Tel. +43 (0) 664 14 38 162
Fax +43 (0) 5574 826 50
E-Mail: honoraryconsul@mamkom.com

Zuständige Österreichische Botschaft in Moskau
Starokonjuschennyi Per 1
119034 Moskau
Tel. +7 495 780 60 66
Fax +7 495 937 42 69
E-Mail: moskau-ob@bmeia.gv.at
Internet: www.aussenministerium.at/moskau

Österreichisches Honorarkonsulat in Minsk
V. Khoruzhey Str. 31-a, Minsk, 220002, Belarus
Tel. +375 17 28 99 594
Fax +375 17 28 99 424
E-Mail: info@hkat-minsk.by
Internet: www.hkat-minsk.by

Partnerclub des ÖAMTC

Belarussian Auto Moto Touring Club (BKA)
Zaharova St. 55
PO Box 218
220005 Minsk
Tel. +375 17 22 20 666, 23 39 111
Fax +375 17 23 39 045
E-Mail: contact@bka.by
Internet: www.bka.by

Tourismusvertretung

Belintourist
National Tourist Holding Company

Prospekt Probediteley 19
220004 Minsk
Tel. +375 (17) 226 98 40, 226 99 71
E-Mail: marketing@belintourist.by
Internet: www.belintourist.by

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin