Kauftipps für Wohnwagen und Reisemobil
Der Kauf Ihres Freizeitfahrzeugs sollte gut geplant sein!

Sie planen sich ein neues Freizeitfahrzeug zuzulegen oder vielleicht sogar Ihr erstes? Dann lassen Sie sich von uns ein paar Tipps geben.
Im ersten Schritt sollte Sie sich mit Ihrer Familie bzw. Ihrem Partner beraten und gemeinsam eine Liste erstellen, was Sie von einem Reisemobil oder Wohnwagen erwarten. Von Spontankäufen ist eher abzuraten, da es sich doch um ein komplexes Thema handelt.
 
Dabei sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Neu oder gebraucht?

Es gibt nicht nur erstklassige Neufahrzeuge, sondern auch viele gut erhaltene gebrauchte. Klarer Vorteil eines Neufahrzeuges ist, dass Sie sich Ihr Traumfahrzeug nach Form und Ausstattung aussuchen können. Beim Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges müssen Sie sich eventuell auf Kompromisse einlassen. Das eine zeigt in der Außenverarbeitung kleine Makel, aber dafür entspricht die Innenausstattung genau Ihren Wünschen – und umgekehrt. Oft ist es allerdings eine Geldfrage!

Händler oder Privat?

Egal, ob Sie sich bei einem Händler oder einem Privatverkäufer nach einem geeigneten Fahrzeug umsehen - am besten nehmen Sie einen Campingfreund mit technischem Sachverstand mit. Der Kauf beim Händler hat den Vorteil, dass Sie meist eine Gebrauchtfahrzeuggarantie erhalten und Serviceleistungen angeboten werden. Bei Privatkäufen sollten Sie  auf ein aktuelles §57a-Pickerl, eine aktuelle Gasüberprüfung und eine Dichtheitsüberprüfung achten. 

Ausstattung: Wie wichtig ist Luxus?

Hier gilt: "Funktion vor Optik". Je geringer der Wohnraum, desto größer die Mobilität. Wer viel fährt, sollte den Raumkomfort einschränken. Möchten Sie jedoch nicht regelmäßig längere Strecken hinter sich bringen, sondern den Campingaufenthalt an sich genießen, sollten Sie mehr Wert auf den Wohnkomfort legen. Denken Sie vor allem an ausreichenden Stauraum für Ihr Gepäck und vergleichen Sie die Größe des Küchen- und Sanitärbereiches mit Ihren Ansprüchen.

Wieviel Schlafplätze benötigen Sie?

Bedenken Sie: Eine Nacht lässt es sich auch im kleinsten Raum aushalten, drei Wochen eher nicht! Sparen Sie daher besser nicht am Schlafplatz. Überlegen Sie auch ob eine Trennung zwischen Eltern- und Kinderbereich für Sie sinnvoll ist.

Welches Fahrzeug darf ich überhaupt lenken?

Mit dem B-Führerschein dürfen nur Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen gelenkt werden. Für alle die darüber liegen müssen Sie nochmal in die Fahrschule.

Wann kaufe ich?

Die günstigste Zeit ist der Zeitraum zwischen den Monaten Oktober und Dezember.

Wohnwagen oder Reisemobil?

Beide Typen haben Ihre Vor- und Nachteile.
Können Sie sich nicht entscheiden, mieten Sie sich ein Reisemobil (Wohnmobil) oder einen Caravan (Wohnwagen) zur Probe und machen Sie sich selbst ein Bild.
 

Sie haben sich entschieden!

Weitere Tipps für den Wohnwagenkauf oder für das Reisemobil

Sie möchten immer über die aktuellsten Themen rund ums Campen informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Facebook!
 


Stand der Informationen: 15.10.2018



Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich