Anhängerbestimmungen

Welche Arten von Anhängern darf ich ziehen?
 
Grundsätzlich dürfen nur solche Anhänger gezogen werden, bei denen die Gewichtslimits (insbesondere auch die Stützlast; siehe auch Daten im Zulassungsschein) nicht überschritten werden.

 

Leichte (bis 750 kg höchstzulässiges Gesamtgewicht), ungebremste Anhänger:

 
wenn das Doppelte des tatsächlichen Anhängergewichtes (Eigengewicht und Zuladung) das um das 75 kg erhöhte Eigengewicht des Zugfahrzeug nicht übersteigt
 
Gesetzestext: § 104 Abs. 2 lit. c KFG
 
Beispiel:
Eigengewicht Zugfahrzeug (z.B. 965 kg) + 75 kg = 1.040 kg
1.040 kg : 2 = 520 kg (= das höchste tatsächliche Gewicht des Anhängers)
520 kg – Eigengewicht des Anhängers = erlaubte Nutzlast (Zuladung)

 

Auflaufgebremste schwere Anhänger:

 
wenn das Gesamtgewicht (Eigengewicht und Zuladung) des Anhängers weder das höchste zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges - bei geländegängigen Fahrzeugen der Klasse M1 und N1 (Zusatz "G" im Zulassungsschein bei der Fahrzeugklasse) ist das 1,5-fache des höchstzulässigen Gesamtgewichtes maßgebend - noch den  bei der Genehmigung festgesetzten Wert übersteigt. D.h. unbedingt auch die eingetragenen Anhänge- und Stützlasten beachten!
 
Quelle: § 61 Abs. 1 KDV
Sie möchten regelmäßig über alle aktuellen Thema rund ums Campen informiert werden? Dann melden Sie sich doch zu unserem monatlichen Newsletter an!


Stand der Informationen: 01.08.2017

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich