Urlaubsbericht Donaupark Camping Tulln
Warum in die Ferne schweifen...

Unsere Kollegin Maria hat mit ihrer Familie den Campingplatz in Tulln besucht und erzählt vom Urlaub in der Heimat:
Natürlich gibt es unzählige schöne Flecken auf dieser Erde und wie aufregend ist es, möglichst viele davon zu entdecken? Wenn man aber dort wohnt wo andere Urlaub machen, muss man gar nicht in die Ferne schweifen - ist doch wirklich herrlich!

Dieses Glück haben meine Familie und ich. Ich arbeite ja seit vielen Jahren beim Campingclub. Im Moment kümmere ich mich voller Hingabe um meine Kinder, aber der ÖCC und auch das Campen lassen mich trotzdem nicht los. So bin ich immer wieder aktiv und diesmal hat es uns nach Tulln verschlagen. Der Campingplatz Donaupark Camping Tulln liegt etwa zehn Minuten von uns zu Hause entfernt, aber ehrlich: je kürzer die Anreise mit drei kleinen Kindern desto besser. Also packen wir unsere sieben Sachen - oder wohl eher gefühlte hundert - und fahren zum Campingplatz. 

Der Platz ist herrlich gelegen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Die schöne Blumenstadt Tulln lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Auch Wien ist nur etwa zwanzig Minuten entfernt. In der anderen Richtung ist man in der selben Zeit in der wunderschönen Wachau. Das Aubad, ein naturbelassener Badesee, grenzt direkt an den Platz und ist für die Gäste des Campingplatzes gratis. Direkt an der Donau und somit am Donauradweg gelegen, ist hier der perfekter Ausgangspunkt für Radtouren. Fahrräder und E-Bikes können übrigens ausgeliehen werden.

Tipp: Auch geführte Touren werden angeboten. Mit dem Rad, dem Bus, dem Zug, dem Schiff, dem Kanu oder zu Fuß - hier wird man von einem Insider zu den schönsten Flecken im Tullnerfeld und der Umgebung sowie zu den besten Heurigen der Region entführt. 

Wir dürfen nun eines der ganz neuen, sehr schönen Mobilheime die nächsten Tage unser Zuhause nennen. Schnell sind alle Sachen ins Häuschen geräumt. Die Kinder haben gleich eines der zwei Bäder, sowie das große Bett für sich ausgewählt. Wir richten uns unseren Bedürfnissen entsprechend ein, bei dem geräumigen Mobilheim aber wirklich kein Problem. Für die Kinder ist so ein Campingplatz immer Abenteuer pur. Alleine schon die neue Umgebung und wo anders zu schlafen ist spannend. Am Morgen Semmerl und Kipferl holen, toben am Spielplatz, gutes Essen im Restaurant am Platz, zu Fuß ins geliebte Aubad, radeln in die Stadt auf ein Eis, Essen auf der Terrasse des Mobilheimes, ein Lagerfeuer am Abend mit Marshmallows – was braucht man mehr.

Fazit: Kinder glücklich, Eltern glücklich und ich darf dieses kleine Abenteuer auch noch mit Ihnen teilen, ist das nicht wunderbar. Der Campingplatz in Tulln ist immer eine Reise wert, hier kommt jeder auf seine Kosten. 
Donaupark Camping Tulln
Unser Zuhause
Spielplatz am Campingplatz
Taverne am Campingplatz
Sanitärbereich
Aubad in Tulln
Hauptplatz Tulln
Heuriger am Wagram
Wachau
Radparadies Tullnerfeld
Geführte Radtour im Wiener Prater
Kunsthistorisches Museum Wien
Extra für ÖCC Mitglieder: 
15% auf die Campinggebühren
 
Highlight:
Der Donaupark Camping Tulln feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Gefeiert wird der runde Geburtstag mit Festwochen. Auf die Gäste warten viele Überraschungen.
 
Infos Campingpatz:
Donaupark Camping Tulln
Donaulände 76
A-3430 Tulln an der Donau
Tel.: +43 2272 65200
N 48° 19' 56.3'' E 16° 4' 21.7''

Nützliche Links:
 
 
 
Text: Maria Schwarz
Bilder: Maria Schwarz, Donaupark Camping Tulln
 

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin Mitgliederbereich