Besucher-Rekord für den Caravan Salon Austria 2019
Die Besucherzahl zeigt wie der Camping- und Caravaning-Trend weiter wächst.

Der diesjährige Caravan Salon Austria in Wels lockte wieder zahlreiche Camping-Enthusiasten an und der Österreichische Camping Club war wie jedes Jahr mit von der Partie. 
Auf Österreichs Leitmesse für Camping & Caravaning zeigten insgesamt 239 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Neuheiten und aktuellen Modelle in 3 Hallen sowie dem Freigelände. Rund 620 Freizeit-Fahrzeuge wurden auf über 38.600 qm zur Schau gestellt, außerdem Zubehör, technisches Equipment, Ausbauteile, Vorzelte und Mobilheime. Darüber hinaus präsentierten sich Campingplätze, Reiseveranstalter, Destinationen, Verbände und Vereine. 
 
Der Österreichische Camping Club ist natürlich auch dieses Jahr dabei gewesen und hat seine Mitglieder mit Informationen, Rat und Tipps versorgt sowie Camping-Interessierte als Mitglieder dazugewinnen können. 
Mit im Gepäck war unser ÖCC-T@B, die frisch gebackene Ausgabe der Camping Revue (06/2019) und jede Menge gute Laune.

ÖCC Stand auf dem Caravan Salon Austria 2019
Unser Stand
VW-Bus
                           und Dachzelt auf dem Caravan Salon Austria 2019
Retro Charme trifft auf modernes Camping
Pick-Up-Kabine und
                           Motorrad auf dem Caravan Salon Austria 2019
Flexibel mit Pick-Up-Kabinen
Expeditionsfahrzeug
                           auf dem Caravan Salon Austria 2019
Bereit für die Expedition
Gebrauchtwagenschau auf dem Caravan Salon Austria 2019
Schnäppchenjagd auf der Gebrauchtwagenschau
Mini mit Anhänger
Retro Charme
Rekord-Besucherzahl
                           beim Caravan Salon Austria 2019
Caravan Salon Austria 2019

"Camping 1x1" und "Camping mit Kindern"

Um die Lust aufs Campen zu wecken, hielt der ÖCC einen Vortrag für Neueinsteiger und zeigte wie facettenreich Camping ist und dass es für jeden Typ eine eigene Camping-Form gibt. Immer mehr Menschen erfüllen sich durch diese Reiseart ihren Wunsch nach Freiheit, Individualität und Naturverbundenheit. Einsteigen und den Alltag hinter sich lassen, lautet das Motto. 
Für Familien hatte der ÖCC einen Vortrag im Gepäck, um die Vorzüge des Urlaubs als Camper mit Kindern hervorzuheben - dem eigenen Rythmus folgen, flexible Pausen machen und vieles mehr.  Wer weitere Fragen hatte, konnte sich am Messestand des ÖCC noch mehr Informationen holen.

CampTour

CampTour-Interessierte hatten die Chance, sich mit unserem Reisebegleiter Günther Waldmann zusammenzusetzen und über vergangene sowie auch zukünftige CampTours auszutauschen. Informationen zu unserer nächsten Tour folgen in Kürze. 
Soviel dürfen wir aber schon verraten: Es geht nach Bella Italia - auf die Insel Sardinien! 
Wer sich zu unserem Newsletter angemeldet hat, bleibt auch diesbezüglich immer informiert.
Vielleicht ist da ja der ein oder andere von den diesjährig neu zugelassenen Wohnwagen und Reisemobilen dabei. 

Campingboom geht weiter

Die Besucherzahl zeigt wie der Camping- und Caravaning-Trend weiter wächst. Im heurigen Jahr wurden bis September bereits 907 Wohnwagen und 1.582 Reisemobile zugelassen. Das entspricht einem Plus von 2% bei Wohnwagen und 18% bei Reisemobilen. Bemerkenswert ist hierbei der hohe Anteil an Kastenwagen und Reisemobilen im preisgünstigen Segment – die Steigerungen sind vor allem in diesen beiden Bereichen zu verzeichnen.
Auch in Österreich befindet sich der Campingtourismus weiter auf Erfolgskurs. Die Zahl der Nächtigungen auf Campingplätzen in Österreich ist um 4,7% österreichweit und um 10.1% allein in Oberösterreich gestiegen. Damit findet jede 2. Übernachtung im Sommer in Österreich auf einem Campingplatz statt. 25% der Camper kommen aus Österreich, 42,7% aus Deutschland und 17,3% aus den Niederlanden. (Quelle: TourMIS / Statistik Austria)

Trends

In Punkto Komfort hat die Branche stark aufgeholt. Glamping-Angebote auf Campingplätzen und intelligent ausgestattete, digital vernetzte Fahrzeuge erfüllen alle Wünsche – frei nach dem Motto „home is where we park it“. Der Trend geht dabei deutlich in Richtung leicht zu bewegenden und alltagstauglichen Fahrzeugen und günstigen Einstiegsmodellen.
Trotz Dieseldebatte zählen Campingreisen laut diverser Studien zu den CO2-schonendsten Urlaubsreisen. Vor allem im Vergleich zu Flugreisen schneidet Caravaning gut ab und auch der Energieverbrauch von Reisemobilen (Strom, Heizung) ist geringer als bei Hotelaufenthalten. Campingplätze haben das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen und investieren verstärkt in umweltschonende Infrastruktur wie Solaranlagen.
Camping und Caravaning entsprechen voll und ganz dem aktuellen Zeitgeist und die Branche bringt derzeit so viele innovative Konzepte auf den Markt wie nie zuvor.  Es bleibt also spannend!

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den 13. Caravan Salon Austria vom 14. bis 18. Oktober 2020 in der Messe Wels!



Quelle: ÖCC, Messe Wels 


Stand der Informationen: 12.11.2019

Jetzt Mitglied werden
RegistrierenLogin